Zimmer
Erwachsene Kinder
i

Zimmer 2
Erwachsene
Kinder

Zimmer 3
Erwachsene
Kinder

Jeder Jeck‘ ist anders, in der Superbude sollen sich aber alle wohl fühlen. Deshalb gibt es ein paar Spielregeln für das Zusammenleben in der Superbude. Wer will, kann auch „Hausordnung“ dazu sagen.

1. Schönheitsschlaf für Alle

Wer schön sein will muss schlafen. Erst recht, wenn er am nächsten Tage viel vorhat. Deswegen gilt in den Superbuden in der Zeit von 22 Uhr abends bis 6 Uhr morgens: „Pssst! Nachtruhe“. Verhalte Dich bitte in dieser Zeit auf den Etagen, in den Gästezimmern und außerhalb des Hauses so ruhig, dass zumindest die anderen ihren Schönheitsschlaf erhalten. Ein No-Go in dieser Zeit sind Gerätschaften für laute Musik.

2. Alkohol und Rauchen in der Superbude

Ein oder auch mehrere Bierchen können zwanglos zum Beispiel an unserer Bar genossen werden. Das Mitbringen von alkoholischen Getränken in die Superbude und deren Konsum auf dem Zimmer sind allerdings gar nicht gern gesehen und deshalb auch verboten. Dasselbe gilt für das Rauchen im gesamten Gebäude.

3. Waffen und illegale Drogen

Noch verbotener ist das Mitbringen oder Konsumieren von illegalen Rauschmitteln auf dem Gelände der Superbude oder gar von (legalen oder illegalen) Waffen.

4. Zu Deiner Sicherheit: Videoüberwachung

Zu Deiner Sicherheit werden die öffentlich zugänglichen Bereiche der Superbude – Empfang, Restaurant, Bar, Flure – videoüberwacht.

Wir wünschen einen angenehmen Aufenthalt!