Making of Superbude - Special

3 Übernachtungen in der kälteren Jahreszeit buchen und 17% Rabatt erhalten. Mehr Infos >>>

Making of Superbude - Special

4 Tage und 3 Nächte lang Hamburg erleben und mit dem Promocode makingofsuperbude 17% bei Deiner Buchung sparen.
Komm nach Hause, Quiddje!

Gültig nach Verfügbarkeit und ab 3 Übernachtungen von Sonntag bis Donnerstag im November, Dezember, Januar und Februar.
Nur online buchbar auf unserer Webseite www.superbude.de.

Make it super Schließen
Zimmer
Erwachsene Kinder
i

Zimmer 2
Erwachsene
Kinder

Zimmer 3
Erwachsene
Kinder

Clearance to land given - see you in Vienna.

Mit zwei Standorten in Hamburg, an den lebendigsten Ecken der Stadt, hat sich die Superbude einen Namen in der Hotellerie gemacht und sich als fester Bestandteil ihrer Nachbarschaft etabliert. Das Konzept aus Hotel und Hostel überzeugt und deshalb geht’s jetzt auf große Fahrt. Von der Elbe an die Donau, vom Kiez zum Grätzl, von der Hafenkneipe ins Praterbeisl- auf nach Wien!

Vor 10 Jahren hat der Hotelier Kai Hollmann (Gastwerk Hotel, The George, 25hours Hotels) die erste Superbude eröffnet. Nach den beiden Hamburger Superbuden in St. Georg und St. Pauli, hat er sich für den dritten Standort das kultige Wiener Stuwerviertel ausgesucht. Die Superbude Wien wird im Frühjahr 2020 die Türen zu 178 Buden, dem (Frühstücks-)Lokal BRENNER, und einem spektakulären Restaurant am Dach öffnen.
Das übergreifende Konzept der Superbuden lautet Lokalität! Von Wienern und mit Wienern für Wien.
Geboten werden Themenbuden wie ein Austropop Zimmer, ein Vogelhaus mit Blick über den Prater und eine Spezialbude in Kooperation mit SUPERSENSE.

Was in Hamburg die Nautik ist, wird in Wien zur Aeronautik. In allen Ehren von Johann Georg Stuwer, dem Namensgeber des Stuwerviertels, wird das Hotel als Luftschiff am Standort der ersten Heißluftballonfahrt Wiens direkt am Prater landen.

Am Platz der künftigen Superbude Wien arrangierte Herr Stuwer vor rund 250 Jahren als „k. k. privilegierter Kunst- und Luftfeuerwerker“ spektakuläre pyrotechnische Vorführungen vor tausenden von Zuschauern. Am 6. Juli 1784 gelang ihm auf seinem Feuerwerksplatz ein Aufstieg mit einem von ihm selbst entwickelten Heißluft-Fesselballon, was den Beginn der bemannten Luftfahrt in Österreich bedeutete.

Diese Thematik wird sich durch alle Bereiche des Hotels ziehen und die Gäste sollen, wie auch in Hamburg, mit der Nachbarschaft zusammenkommen. Mit einer ordentlichen Dosis Upcycling und DIY gibt die Superbude ihren Freunden auch gleich eine Portion Inspiration mit nach Hause.

Mit dem Start der Superbude Wien wird ein Artist in Residence Programm ins Leben gerufen. So kann künftig jeweils ein junger Künstler für ein paar Wochen im Atelier der Superbude kostenlos unterkommen.

Achtsamkeit, Umweltbewusstsein & ein ehrliches Miteinander: so will die Superbude auch in Wien ein Ort sein, an dem jeder mit seiner individuellen Persönlichkeit zu einer Community beiträgt. Hier werden Geschichten geschrieben und es entstehen Erlebnisse, die die Superbude zu dem machen, was sie ist – ein Zuhause bei Freunden.

FACTS & MOODS

Lage:

in der Perspektivstraße im Stuwerviertel, erste Reihe fußfrei am Prater direkt an der U2, die Euch in null komma nix ins Zentrum bringt

Zimmer:

  • 178 Buden
  • inspiriert vom freigeistigen Leben des Herrn Johann Georg Stuwer
  • mit cleveren DIY & upcycling Ideen
  • eine Menge Komfort
  • highspeed W-LAN
  • leiwander Bettwäsche und 2 / 3 / 4 / 5 oder jeweils 6 Betten für einen superguten Schlaf
  • Themenbuden in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern und Künstlern

Ausstattung:

  • Meeting & Work Rooms
  • 24/7 Rezeption & Bar
  • Unser BRENNER, wo es den ganzen Tag lang Frühstück gibt (aber nicht nur das!)
  • Ein Rooftop-Lokal mit „über den Dächern der Stadt“- Panorama
  • Öffentliche Parkplätze in der Tiefgarage direkt unter dem Hotel
  • E- & normale Fahrräder & Longboards im Verleih

Wann geht es endlich los?

Ein bisschen Zeit muss noch verstreichen... Die Superbude Wien soll im Frühjahr 2020 die Türen zu ihren Buden öffnen. Wer gerne auf dem Laufenden gehalten werden möchte, meldet sich am besten für unsere News-Rakete an - dort kommunizieren wir alles rund um die Entwicklung unseres neuen Hotels. 

Für weitere Pressemitteilungen schreib schnell eine Mail an cperl@superbude.de, dann können wir Dich in den Verteiler aufnehmen. 

Stay tuned!

Eine Hamburger Liebeserklärung an Wien

Hamburg & Wien, das gehört für uns zusammen so wie Hip & Hop, wie Stermann & Grissemann, wie Arsch & Eimer, äh Kübel! Glaubt ihr nicht? Die beiden Städte haben mehr gemeinsam als Ihr denkt. Nehmen wir zum Beispiel mal die Schanze in Hamburg. Also das Wiener Äquivalent dazu wäre wohl am ehesten das Stuwerviertel. Mit einer durch Geschichte und Geschichten geprägten Vergangenheit, mit verrauchten Beisln und lasterhaftem Ruf. Ein nächtlicher Abenteuerspielplatz mit dunklen Bars und interessanten Menschen. Die trifft man zum Beispiel im Café Dezentral, im Fluc oder in der Pratersauna. Wer im Stuwerviertel wohnt hat einige der schrägsten Originale des Wiener Nachtlebens direkt vor seiner Tür. Natürlich gibt es auch die andere Seite. Rotlicht und miese Geschäfte prägten das Stadtviertel nördlich des Praters. 

mehr Infos

Heute hoffen seine Bewohner, dass ihr Grätzl auch in Zukunft noch das leistbare und multikulturelle Viertel bleibt, das es schon immer war. Wir sehen das genauso und wollen unseren künftigen Nachbarn ein Wohnzimmer sein, in dem wir ihnen Konzerte junger Bands, inspirierende Lesungen und dicke sonntägliche Oma-Kuchenbuffets aufwarten. Mittendrin im ganzen Trubel zwischen Stuwerviertel und Studentenheimen wird die Wiener Superbude im Frühjahr 2020 ihre Pforten für Euch öffnen. In erster Reihe fußfrei am wunderschön-alt-morbiden Prater, der Euch vielleicht ein kleines bisschen an den Dom in Hamburg erinnern wird (@Wiener: der Dom ist keine Kirche, sondern der Jahrmarkt Hamburgs). Neben dem Must-See, dem berühmten Wiener Riesenrad, gibt es hier noch kitschig-schöne alte Fahrgeschäfte. Und außerdem die Liliput-Bahn, eine Art Bummelzug, mit dem Ihr bequem die unendlichen Weiten des Wiener Praters (immerhin die größte Parkanlage Wiens!) erkunden könnt. Quasi eine Art Miniatur-Wunderland zum Mitfahren! Und nicht zu vergessen das Schweizerhaus, dem vielleicht lauschigsten Biergarten Wiens, berühmt für erstklassiges Gebräu und seine riesigen, knusprig-reschen Stelzn (Eisbein, Digga!). Dafür würde man doch glatt sein Labskaus stehen lassen! (mmmhhhhh....)
Mit der U2, die direkt vor Eurer neuen Bude in Wien hält, könnt Ihr dann den Rest der Stadt erkunden. Die jüdisch geprägte Leopoldstadt mit ihren kreativen Läden und Cafés zum Beispiel, oder den Donaukanal mit dem berüchtigten Musikclub Flex. Wusstet Ihr eigentlich, dass am Wochenende in Wien die U-Bahn auch nachts fährt? - wie in Hamburg! Ach, wir könnten Euch noch so viel erzählen von dieser tollen Stadt und ihren Bewohnern. Dem Ukulelenbauer Nowak zum Beispiel, der um die Ecke der neuen Superbude seine Werkstatt hat. Oder vom Leben des Herrn Johann Georg Stuwer, der mit seinen Ballonfahrt-Versuchen und Feuerwerksspektakeln schon vor 250 Jahren das heutige Stuwerviertel zu einem echt verrückten Ort gemacht hat. Aber kommt doch einfach selbst vorbei, und schaut Euch das an. Im Frühjahr 2020 geht’s los!

News- Rakete aus der Superbude

Die Superbuden News-Rakete bringt Elbstrandschnack und Grätzlgschichtn zu Euch nach Hause. Ob in der Perle, in Wien oder in der Ferne – wir schreiben Euch!

Bitte informiert mich darüber, was bei euch so los ist.

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus!

Vielen Dank! In Deinem Postfach findest Du eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.