Zimmer
Erwachsene Kinder
i

Zimmer 2
Erwachsene
Kinder

Zimmer 3
Erwachsene
Kinder

Basel Abbas & Ruanne Abou-Rahme

Kunstverein in Hamburg
Klosterwall 23
20095 Hamburg
Start: 21.04. - 12:00 Uhr
Ende: 21.04. - 18:00 Uhr
Installationen zwischen Fiktion und Realität. Die beiden New Yorker Künstler reisten an Orte der Zerstörung, um so künstlerisch ihre Geschichte wiederzugeben. Als Leitmotiv dienen 3D-Drucke neolithischer Masken aus dem Westjordanland. Sehr spanned.

Basel Abbas & Ruanne Abou-Rahme - And Yet My Mask Is Powerful Basel Abbas und Ruanne Abou-Rahme (*1983 in Nikosia, 1983 in Boston, leben und arbeiten in New York und Ramallah) schaffen mit ihren Installationen eindringliche Welten, in denen Fiktion und Realität miteinander vermischt werden. And yet my mask is powerful ist ein fortlaufendes Projekt, dessen Erzählung einen Gegenentwurf zu den allgegenwärtigen Bildern der Krise in unserer heutigen Welt schafft. Der Titel der Arbeit entstammt dem Gedicht Diving into the Wreck (1972) der US-amerikanischen Lyrikerin Adrienne Rich, das von einem einsamen Taucher berichtet, der zu einem Schiffswrack taucht, um das Wahre und nicht das Erzählte zu erfahren – das Wrack und nicht die Geschichte des Wracks. Mit demselben Entdeckergeist besuchte das Künstlerduo auf mehreren Reisen Orte der Zerstörung und Ruinen palästinensischer Dörfer in Israel für Dreharbeiten und Materialsammlungen. Diese traumabesetzten Plätze dienen als Kern einer poetischen Erzählung, die eine alternative Zukunft aus den Spuren der Vergangenheit entwirft. Als Leitmotiv dienen 3D-Drucke neolithischer Masken aus dem Westjordanland, wie sie heute in privaten und öffentlichen Sammlungen in Amerika, Europa und Israel zu finden sind. Die Installation im Kunstverein vereint Fundstücke aus den zerstörten Dörfern mit einer immersiven Video- und Soundarbeit, rational greifbare Fakten treffen auf emotional erfahrbare Eindrücke. Englisch Version Basel Abbas and Ruanne Abou-Rahme (*1983 in Nicosia, 1983 in Boston, live and work in New York and Ramallah) create haunting worlds in their installations that blend fiction and reality. And yet my mask is powerful is an ongoing project that narrates a counter-model to the omnipresent images of crisis in our contemporary world. The title of the piece is taken from the poem Diving into the Wreck (1972) by the American lyricist Adrienne Rich that gives an account of a lonesome diver seeking the truth of a shipwreck and not what is said about it—the wreck itself and not its story. With the same spirit of discovery, the artist duo traveled several times to places of destruction and ruins of Palestinian villages in Israel to film and collect material. These traumatic locations form the core of a poetic narration envisioning an alternative future using the traces of the past. The leitmotif consists of 3D prints of Neolithic masks from the West Bank, as they can be found today in private and public collections in America, Europe and Israel. The installation at the Kunstverein combines found materials from the destroyed villages with an immersive video and sound piece, rational facts meet emotionally charged impressions.

Quelle: ASKHELMUT

Route planen

Event passt – Bude auch!

Noch kein Bett für nach der Party? Wir haben die passende Bude für Euch, ob für zwei, drei, vier, fünf oder sechs von Euch. Kommt vorbei und schlaft Euch aus. Frühstück gibt es bei uns bis 12 Uhr, falls es spät wird…

Full-Day Check-Out

Wer kennt das nicht? Am letzten Abend noch mal richtig einen draufmachen oder auf das Fest der Feste gehen.. Wenn da bloß nicht der 12 Uhr Check-Out wäre. Unser Angebot für alle Nachtschwärmer und Langschläfer!
Der Full-Day Check-Out am Abreisetag ermöglicht, dass Ihr noch gemütlich bis 22.00 Uhr in der Bude rumlümmeln könnt.
Ist das was? Dann jetzt die Verfügbarkeit checken!
Frag uns via Facebook Messenger oder ruf uns an: St. Georg: +49(0)40 3808780 oder St. Pauli +49(0)40 807915820

Flaschenpost aus Hamburg

Hamburg hautnah, aber nicht nackt – die Superbuden Flaschenpost bringt Elbstrandnews und Kiezgetuschel zu Euch nach Hause – ob in der Perle oder in der Ferne – wir schreiben Euch!

Bitte informiert mich darüber, was bei euch so los ist.

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus!

Vielen Dank! In Deinem Postfach findest Du eine E-Mail mit einem Bestätigungslink.