Das Team der Superbuden – Alf

Moin liebe Gäste! Damit Ihr Euch bei uns in den Superbuden so wohlig fühlt wie in Eurem Wohnzimmer, ist es für Euch sicher ganz nett zu wissen, wer so in diesem Wohnzimmer unterwegs ist. Deshalb haben wir Euch hier im Blog schon einige unserer Super-Mitarbeiter samt ihrer Hamburg-Tipps vorgestellt (z.B. Felix, Hannah, Tina, Alice, Kathleen, Kimi, Basti, Jule, Julia, Max oder Klaas).  

Heute wollen wir Euch hier im Blog Alf vorstellen, der seit April bei uns in der Superbude St. Georg arbeitet.

Wie heißt Du? Alf (Alfsaine)

Seit wann bist du dabei? Seit dem 1.4. 2018. Vorher habe ich im Airport Hotel an der Rezeption gearbeitet. Ich komme aus Hamburg und habe hier eine Ausbildung zum Hotelfachmann gemacht.

Was machst du in der Superbude? Ich arbeite an der Rezeption. Ich mag es gern, dass man locker sein und locker rumlaufen kann, alles aber trotzdem professionell abläuft.

Beschreibe Dich mit 3 Worten: impulsiv, extrovertiert, humorvoll

Beschreibe die Superbude mit 3 Worten: entspannt, zuvorkommend, cooler-Arbeitsplatz

Lieblings-

1.       Farbe: rot

2.      Tier: Katze, Alpaka, Otter, Panther

3.      Essen: Pizza

4.      Drink: Mojito

5.      Restaurant: Schabi’s Fischimbiss kurz vor der Haspa am Schulterblatt 60 – das ist ein kleiner Familienbetrieb, der erste der auch sowas wie nen Fischdöner hatte. Der Laden sieht nach nix aus, aber der Fisch ist extrem frisch. Ähnlich ist es im Altuna in der großen Bergstraße – guter Fisch, super Soßen.

Schabi's Fischimbiss am Schulterblatt 60 / Foto: Hinnerk11
Schabi’s Fischimbiss am Schulterblatt 60 / Foto: Hinnerk11

6.      Reiseziel: Italien, Spanien

7.      Bude (Zimmer): 4. Etage, weil sie rot ist. Und ich mag lieber Einzel- oder Doppelzimmer als Mehrbettzimmer.

9.      Bar: Red Lounge, Aurel. Nur gibt’s im Aurel leider keinen Mojito mehr.

10.  Musik: Hip Hop, New Metal, Rock, 70er Jahre Soul, 80’s Synthie Pop. Ich gehöre noch zu den komischen Leuten die sich CDs kaufen. Ich kaufe mir die Alben aus Prinzip, wenn sie mir gefallen.

11.    Film: Die Batman Trilogie, Black Panther 

12.   Kleidungsstück: Jogginghose

Dein Frühstück in der Superbude? Salami, Gurke, Käse und Rucola zwischen 2 Brötchenhälften

Wie sieht Dein Supertag in Hamburg aus? Bei gutem Wetter bin ich an der Elbe……am Elbstrand bei Övelgönne zum Beispiel oder ich fahre mit der Fähre 62 nach Finkenwerder und gehe dort ins Freibad. Super ist auch ein Tagesausflug mit der Helgoline nach Helgoland und zurück, das kostet allerdings 25-30 Euro pro Fahrt mit dem Katamaran. Nach Cuxhaven kann man auch fahren. In Hamburg selbst würde ich in den Hamburg Dungeon gehen, man bekommt was von der Hamburger Geschichte mit, es ist cool und unterhaltsam, man sollte aber nicht unbedingt seine schreckhafte Oma mitnehmen. Eigentlich ist es wie ein interaktives Theater. Die Speicherstadt ist auch cool.

Speicherstadt Hamburg / Foto: J.-H. Janßen
Speicherstadt Hamburg / Foto: J.-H. Janßen

Darauf kann ich nicht verzichten: Musik

Mit welchem Film würdest du Dein Leben beschreiben? Fear and Loathing in Las Vegas

Welche Platte hast Du zuletzt gehört? J. Cole Live From Fayetteville

Local-Tipp aus der Crew: Ich würde in Hamburg auf jeden Fall ins Savoy gehen. Die Filme sind in Originalsprache und es gibt die besten Sitze der Welt. Die Preise sind moderat und es gibt sogar guten Wein.

Außerdem kann man wunderbar die vielen Parks erkunden…Hamburg ist eine der grünsten Städte Europas, es gibt überall Parks plus den riesigen Stadtpark.

Im Stadtpark gibt's übrigens einen riesigen Kinderspielplatz!
Im Stadtpark gibt’s übrigens einen ebenfalls riesigen Kinderspielplatz!

Im Stadtpark steht auch das Planetarium, da sind die Sternenshows und die Pink Floyd Show sehr zu empfehlen. Ein Geheimtipp ist die Deichstraße bei der Zentralbank, da gibts noch richtig alte Fachwerkgebäude und man kann superlecker im Kartoffelkeller oder im Aalspeicher essen, da gibt’s sehr urtümliche alt-hamburgische Küche. Man kann auch direkt am Wasser essen, allerdings am besten bei Flut, sonst stinkt’s.

So, liebe Gäste, genießt Eure Zeit bei uns in den Superbuden, fühlt Euch wie zu Hause und kommt auch ähnlich oft wieder!

Eure Superbude

Nächste Woche geht’s hier im Blog um gute Bücher über Hamburg!

2 Kommentare zu “Das Team der Superbuden – Alf

  1. Brigitte Adelhardt

    Hey there…..wir waren vom 21.08-23.08.18 bei euch und durften Alfi kennenlernen…sehr nett und immer einen lustigen Spruch drauf.Das ganze Team war super wir haben uns wie zu Hause gefühlt….
    Danke

    • Inga Lankenau

      Hallo Brigitte,
      das freut uns sehr zu hören – vor allem, dass ihr euch wie zu Hause gefühlt habt! Kommt gerne bald wieder zu uns nach Hamburg!
      Liebe Grüße
      Inga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']