Unterwegs in Hamburg Teil 2 – motorisiert

Liebe Gäste,

nachdem wir Euch letzten Monat im „Unterwegs in Hamburg Teil 1„- Blog einige Tipps zum Vorwärtskommen per Rad und zu Fuß mit auf den Weg gegeben haben, folgt hier nun der motorisierte Teil. Egal ob Ihr mit dem Boot, mit dem Auto oder mit den Öffis in Hamburg unterwegs sein möchtet – es ist auf jeden Fall etwas für Euch dabei!

HVV – die Hamburger Öffis

Der HVV transportiert Euch mit der Hochbahn, von der aus man häufig tolle Ausblicke auf die Stadt (insbesondere mit der U3 zwischen Rödingsmarkt und Landungsbrücken) hat. Auch in den Hafenfähren (wobei die Linie 62 besonders empfehlenswert ist), in den Bussen und in den S- und Regionalbahnen im Großbereich Hamburg sind HVV-Tickets gültig. Besonders preiswert kommt Ihr mit dem Tages-Gruppenticket zum Ort Eurer Träume – es kostet für 5 Personen nur 11,80 €. Von der Superbude St. Pauli erreicht Ihr recht schnell die U3 an der Feldstraße oder die S-Bahn an der Sternschanze; Euer Knotenpunkt von der Superbude St. Georg aus ist die U- und S-Bahnhaltestelle Berliner Tor. Weitere Infos findet ihr beim HVV!

Ohne Stau sind Gäste sichtlich ausgeglichener.
Ohne Stau sind Gäste sichtlich ausgeglichener.

Mit dem Auto durch Hamburg cruisen

Gerade an Wochenenden sei Euch wärmstens empfohlen, Euer Auto stehen zu lassen und mit dem HVV oder dem Rad unterwegs zu sein. Hamburg ist häufig hoffnungslos überfüllt, Parkplätze sind Mangelware und die Parkhäuser sind teuer. Mit Cruisen wird’s also eher nichts – außer, ihr rechnet gechillt pro Stunde normaler Fahrzeit etwa eine halbe Stunde staubedingter Zusatzfahrzeit hinzu. Die schlimmsten Staufallen sind die A7-Ausfahrt 31 (Othmarschen), die Ludwig-Erhard-Straße Richtung Willy-Brandt-Straße, Spaldingstraße und Nordkanalstraße, sowie die Strecke zwischen Fruchtallee, Lombardbrücke und Steintorwall.

Superbude cruist mit Waterkant
Superbude cruist mit Waterkant

Falls Ihr ohne Auto nach Hamburg gereist seid und plötzlich trotzdem eines braucht, könnt Ihr Euch bei car2go einen der weiß-blauen, an vielen Straßenecken auf Euch wartenden Wagen leihen (auch über eine App zu finden). Pro Minute kostet der Spaß 29 Cent, pro Stunde höchstens 14,90 Euro. Die Autos können nach der Anmeldung jederzeit gemietet, beliebig lange genutzt und auf jedem öffentlichen Parkplatz abgestellt werden, der sich im Leihgebiet befindet. Wer nur BMW oder Mini fahren möchte, der wende sich an das DriveNow – Carsharing von BMW und Sixt. Für eine Sightseeing-Tour per Auto könnt Ihr Euch an unsere super Freunde von Waterkant wenden!

Mit dem Boot über Elbe, Alster und Kanäle

Unterwegs auf dem Wasser – Blick vom Dockland
Unterwegs auf dem Wasser – Blick vom Dockland

Hamburg lässt sich hervorragend auf dem Wasser erkunden. Auf der Elbe bieten sich dafür die HVV-Fähren an. Zusätzlich gibt es ein breites Angebot an Hafenrundfahrten mit Barkassen oder etwas größeren Schiffen. Sucht Euch am besten einen Platz mit etwas Abstand zum Motor, da der Schiffsdiesel unangenehm herumdünstet. Wenn Ihr zu den Landungsbrücken oder an der Elbe entlang Richtung Speicherstadt lauft, könnt Ihr einer Hafenrundfahrt eigentlich kaum entgehen. Wenn Ihr genauer planen möchtet, empfehlen wir Euch die Seite hamburgtourist.info, auf der Ihr auch spezielle Angebote wie Lichterfahrten und Hafenrundfahrten auf Englisch findet.

Die Louisiana Star, ein, ehm, Exot auf der Elbe
Die Louisiana Star, ein Exot auf der Elbe

Auch die Alster lässt sich beschippern. Wenn Ihr eine Stadtrundfahrt auf dem Wasser erleben und von dort aus die Alsterufer, die schicken Villen und den Jungfernstieg bewundern möchtet, so seid ihr beim Alsterschippern genau richtig. Auch die Kanäle könnt Ihr so besuchen.

Wenn Ihr es gerne etwas speziellere Bootstouren haben möchtet, so besucht doch einmal diesen Beitrag unserer Freunde von Mit Vergnügen Hamburg!

 

Wir wünschen Euch eine prächtige Zeit bei uns in den Superbuden! Kommt gut rum in Hamburg!

Eure Superbude

1 Kommentar zu “Unterwegs in Hamburg Teil 2 – motorisiert

  1. Hamburg ist wirklich eine tolle Stadt. Immer wieder neue Events und Veranstaltungen. Sollte mal wieder einen Wochenendtrip machen.
    Beste Grüße,
    Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.