unser Super-August-Dip

Kitchenclub Rezepte! Die besten Aufstriche der Superbude!

Das Kitchenclub-Rezept im August: Grünkern-Karotten-Dip

Liebe Gäste der Superbuden,

während die Menschen in Südeuropa momentan die Hitzewelle Luzifer zu spüren bekommen, die mit 40 Grad und mehr Eiswürfel, Eiskaffee, Ventilatoren und Klimaanlagen unersetzlich macht, habt Ihr hoffentlich bei uns in Hamburg ein etwas moderateres Sommererlebnis. Falls irgendjemand von Euch, werte Gäste, sich heimlich wünscht, den Cappuccino im Kitchenclub, die Konzerte in der Elbphilharmonie, die Hafenfähren und das Astra am Elbstrand durch eine Bootstour in türkisblauem Wasser, mediterrane Köstlichkeiten und einen guten Wein am Mittelmeerstrand zu ersetzen, dem möchte ich entgegnen: ich befinde mich momentan bei 39 Grad in Athen und freue mich außerordentlich auf das kühlere Hamburg! Genießt es! Apropos Genuss: im August gibt’s als Monats-Special unseren famosen Grünkern-Karotten-Dip! Das Rezept dazu verraten wir Euch hier…

Das werdet Ihr für die Zubereitung brauchen:

  • 2 Karotten
  • 200gr Grünkernschrot
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Majoran
  • 1/2 TL Basilikum
  • 1/2 TL Senfkörner
  • etwas Olivenöl

So einfach geht’s:

Bringt den Grünkernschrot in der Gemüsebrühe zum Kochen lasst ihn 10 Minuten abgedeckt köcheln. Nehmt ihn nun von der Platte und lasst ihn ca. 20 Minuten ziehen. Reibt währenddessen die Karotten mit einer feinen reibe und hackt die Zwiebeln klein. Vermischt nun alles mit der Grünkernmasse und schmeckt den Aufstrich mit Salz und Pfeffer ab. Der Aufstrich ist komplett vegan und beglückt hoffentlich die Freunde des veganen Frühstücks in der Superbude!

unser Super-August-Dip aus einer anderen Perspektive
unser Super-August-Dip aus einer anderen Perspektive

Grünkern – was ist das eigentlich?

Grünkern – eine ganz besonders gesunde Pflanze, die vornehmlich von Reformhausbesuchern verspeist wird und sonst wenig auf den Speisezettel kommt, so lautet häufig die Meinung über das Gewächs. Tatsächlich handelt es sich bei Grünkern profanerweise um Dinkelkörner, die halbreif geerntet und gedarrt werden. Diese Tradition entwickelte sich, um die frühzeitig geerntete Hälfte des Getreides in jedem Falle verwenden zu können, da es oft zur wetterbedingten Zerstörung der reifen Ernte kam.

Die noch grünen Körner werden bereits im Juli geerntet und in einer Darre getrocknet. Traditionell werden die Körner auf einer überdimensionalen Pfanne verteilt und bei 120 Grad über einem Buchenholzfeuer für etwa 4 Stunden getrocknet, bis ihre Kernfeuchte nur noch 13% beträgt und die Körner sich olivgrün färben. Wenn sie braun sind, gelten sie bereits als geröstet und von geringerer Qualität. Aus Grünkern werden Graupen, Grieß, Flocken oder Mehl hergestellt, das jedoch nicht zum Backen geeignet ist. Diese Grünkerprodukte werden zur Herstellung von Bratlingen, Klößen, zur Verdickung von Suppen oder für vegetarische und vegane Aufstriche verwendet.

Grünkern enthält wertvolle Vitalstoffe (u.a. B-Vitamine 2, 3 und 6 Vitamin A, C und E, Eiweiß und die Mineralstoffe Magnesium, Phosphor, Calcium und Kieselsäure). Grundsätzlich sind Dinkelprodukte eine wertvollere Nahrung als der weiter verbreitete Weizen, der stärker gedüngt wird.

Grünkern selber zubereiten

Natürlich könnt Ihr Euren Grünkernschrot auch selbst herstellen. Dazu müsst Ihr den Grünkern über Nacht in der doppelten Menge Wasser einweichen. Am nächsten Tag, wenn der Grünkern gequollen ist, könnt Ihr ihn 15 Minuten in demselben Wasser kochen. dadurch bleiben die Nährstoffe erhalten.

 

Wir hoffen, dass Ihr Eure Zeit bei uns in den Superbuden genießt und unser Frühstück Euch fit für den Tag macht!

Eure Superbude

Nächste Woche geht’s hier im Blog ums Unterwegs-Sein in Hamburg!

0 Kommentare zu “Kitchenclub Rezepte! Die besten Aufstriche der Superbude!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.