Soundkuchen mit Dan Owen und Gløde

Goodbye Winterpause

Es ist ein stinknormaler Sonntag in Hamburg. Ein Wochentag, der die Legitimation zum Müßiggang genießt, da sich ja sogar Gott an diesem Tag ausgeruht haben soll. Wenn man aber zu der von Natur aus aktiven Hälfte der Bevölkerung gehört, dann kommt spätestens Sonntagnachmittag die Langweile oder das gute alte schlechte Gewissen auf.

Dafür haben wir uns von der Superbude eine schöne Nachmittagsbeschäftigung ausgedacht, bei der man vorrangig aktiv wird (immerhin wird das Haus verlassen), mit der man aber dann dennoch herrlich faul den Nachmittag verbringen kann. Die Sahnetorte unter den Mürbekeksen sozusagen.

Hätt ich dich heut erwartet, hätt ich Kuchen da, Kuchen da, Kuchen da.

Da wir ja schon gehofft haben, dass zahlreiche Gäste kommen, waren wir Ernie einiges voraus und hatten natürlich weitsichtig an beides gedacht.

Aber von Anfang an:

Als gegen 13.00 Uhr die letzten Langfeierer/schläfer ihr Frühstück im Kitchen Club beendet hatten, kam schon Meikel, unser Mann für den guten Sound, und baute die Lobby kurzerhand in eine kleine Konzertlocation um.

Noch mitten in den Vorbereitungen erschienen schon 1,5 Stunden vor Konzertbeginn die ersten Gäste. Ihre Eile sollte recht bekommen: sie bekamen den ja sonst geheimen Soundcheck mit und sicherten sich die besten Plätze. Ab 15.00 Uhr gab es schon keinen Stuhl mehr aber dafür Kuchen! Viel Kuchen! Dieses Mal kamen wieder viele backfreudige Leute, die ganze Kuchen und Köstlichkeiten mitbrachten und somit auch diejenigen versorgten, die das Eintrittsprinzip (Eintritt = 1 Stück Kuchen) noch kurz vergessen hatten ;-). Trotz der Mengen war zum ersten Mal in der Soundkuchengeschichte am Ende alles leer geschmaust – Zuckerschock inklusive.

Hättst du nur was gesagt, hätt ich Musik bestellt, die besten Musikanten von der Welt!

Musikalisch hatten wir an diesem Sonntag zwei 24jährige Männer für unsere feine Musikveranstaltung begeistern können. Der erste kommt aus Hamburg und nennt sich Gløde. Dahinter verbirgt sich Simon Glöde, der an diesem Nachmittag zusammen mit seinem Bandkollegen Julian ein superschönes Akustikset mit zwei Gitarren vorstellte. An sich geht es bei der 5-köpfigen Band noch etwas dynamischer zu, was man in voller Pracht am 12.05.17 in der Nochtwache begutachten kann.

Superbude Hotel Hostel Hamburg Dan Owen_credit Maria Kotylevskaja_12 - Kopie
Gløde / photo credit: Maria Kotylevskaja


Kaffeepause mit Dan Owen

Nach einem kleinen Schreckmoment – dem so called „guitar problem“ – kam Dan Owen dann mit seiner Zweitgitarre auf unsere „Bühne“. Man merkte richtig wie das Publikum das Kuchenkauen unterbrach, um nachzuhören, ob diese Stimme wirklich live aus dem 24jährigen Lockenkopf da vorne kam. Sichtlich überrascht freute sich Dan über den tosenden Applaus nach dem ersten Song und gab zu, dass er wohl nicht mit so vielen Gästen gerechnet hatte. Sanft und rau zugleich erzählte der Musiker seine Geschichten in Form wunderschöner Songs, die mal sehr ruhig und dann wieder schnell und bluesig – mit Mundharmonika begleitet – überzeugten. Zu seinem bislang erfolgreichsten Song „Made to love you“ weihte er das Publikum ein, dass es sich hierbei um die wahre Geschichte seines Freundes handelt, der von seiner Freundin geschlagen wurde. Hierzu gibt es auch ein besonders eindrucksvolles Video.

Dan Owen / photo credit: Maria Kotylevskaja
Dan Owen / photo credit: Maria Kotylevskaja

Auch an alten Musikhasen ging der Nachmittag nicht spurlos vorbei. Nach dem Konzert sagte Meikel begeistert, er habe heute wieder gedacht, dass er einfach den besten Job der Welt hat. Und dass Dan Owen mal so groß wird wie James Bay.

Na, mal sehen, ob ihm der Auftritt bei uns auch so viel Glück bringt wie dem guten James damals ;-). Mindestens so gut gefallen hat es uns allemal!

Ganz lieben Dank für den schönen Nachmittag an Simon Glöde, Julian Elsesser, Dan Owen und seine supernette Crew, FKP Scorpio, Phillip Brinker, Meikel Frey, Maria Kotylevskaja und besonders an Euch, liebe Gäste! Bis zum nächsten Mal!

Und seht wie schön Ihr wart:

Nächste Woche geht’s hier im Blog um den WeAre-Lagerverkauf – exklusives Shopping direkt um die Ecke der Superbude St. Pauli, mit Gewinnspiel für unsere Gäste!

0 Kommentare zu “Soundkuchen mit Dan Owen und Gløde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']