CSD Hamburg

Queeres Hamburg – Events, Bars und Parties

CSD Hamburg

Liebe Gäste der Superbuden,

Hamburg hat als weltoffene Stadt für die queere Szene einiges zu bieten. Auch wenn Händchen haltende Damen, nackte, durch die Straßen voguende, außerordentlich interessant gekleidete und geschminkte Transgenderleute, nackig-lackig-ledrige Gestalten oder ganz andere Mitglieder der geschlechtlich und sexuell andersartig Gestrickten jenseits der Heteronormativität das Straßenbild in Berlin, Paris oder New York offensiver prägen als im dezenteren Hamburg, so gibt es dennoch viele Begegnungsmöglichkeiten für Menschen aller Regenbogenfarben.

Die Lange Reihe
Die Lange Reihe

Places to be

Die schwule und lesbische Szene Hamburgs konzentriert sich vor allem in und um die Lange Reihe in St. Georg. In der lebendigen Straße in der Nähe des Hamburger Hauptbahnhofes finden sich zahlreiche Boutiquen, Cafés und Bars – vom Nachbarschaftstreff bis zum Begegnungsort für Anhänger einer bestimmten Sub-Subkultur. Zu nennen sind hier u.a. das liebevoll eingerichtete Café Gnosa, ein schwul-lesbisches Szenecafé (mit leckerem Ostfriesentee und einem Tisch voller seltener Zeitschriften), die Bar St. Georg (Nachbarschaftstreff, gemütlich-rauchig), die Bellini-Bar (Mekka für die schwule Szene), das Café Uhrlaub (schön antik) oder die Generation Bar (schönes Ambiente, ganz gemischtes Publikum). Letztendlich könnt Ihr jedoch am besten einen Kneipentrip durch die Lange Reihe machen und die Vielzahl der Läden erkunden. Übrigens: von der Superbude St. Georg ist die Lange Reihe zu Fuß erreichbar.

Café Gnosa
Café Gnosa

In der Nova Huta Bar in Eimsbüttel wird mit Borschtsch, Bigos und Balkanpop der wilde Osten gefeiert. An manchen Dienstagen gibt’s Screenings mit amerikanischen Dragqueens.

In der Thier Bar mitten im Schanzenviertel organisieren die drei Hamburger Künstler Ogay einmal im Monat ein queeres Get Together, das auf viel Zustimmung stößt. Dazu gibt’s Cocktails mit Flamingos. Auch die nette kleine Bar Tom Peerstall mitten in St. Pauli ist ein äußerst sympathischer Treffpunkt für Schwule und Lesben.

Wenn Euch das alles zu kompliziert ist, könnt Ihr auch einfach von der Superbude St. Pauli aus Richtung Reeperbahn laufen, in der Bar 99 Cent jede Menge Dinge für 99 Cent trinken, dann direkt in die Wunderbar hopsen und Euch Charts und Schlager geben.

CSD Hamburg
CSD Hamburg

Events, Parties und Festivals

Das wunderbare Kulturzentrum Kampnagel veranstaltet regelmäßig die QUEEREEOKÉ Party – ein ebenso wunderbares Spektakel und ein Singbabend für die ganze queere Familie.

Gemeinsam feiern das Molotow und das Uebel & Gefährlich jeden ersten Freitag im Monat die Mis-Shapes-Party (indie-pop-elektro-schwul-lesbisch-scheißegal).

Auch im Nachtasyl, der Kneipe im Thalia-Theater, finden Clubnächte für „gays & friends“ statt – zum Beispiel die DARE! Party mit 80er Hits, Pop & Wave, Italo-Disco und Dance Classics.
Das TOULOUSE INSTITUT, Zentrum für Veranstaltungen mit Tanz, Bewegung und Bewusstheit in Hamburg-Bahrenfeld veranstaltet ab und an eine Kuschelparty mit spielerischen Kontaktübungen. Hier geht’s um Berührungen, Beziehungen und Achtsamkeit.Ein nettes und gemütliches Miteinander für Trans-Menschen findet Ihr Freitags im Centro Sociale, wenige Gehminuten von der Superbude St. Pauli entfernt. Weitere Infos dazu gibt’s auf q-tipp.
Die sich seit 50 Shakes of Grey langsam in die Öffentlichkeit wagende BDSM-Szene ist in Hamburg natürlich auch vertreten. Wer mag, wagt sich ins Catonium oder in die Touch Bar bewegen.

Jahreshighlights

In St. Georg gibt’s jeden Frühling ein großes Stadtfest (mit Konzerten, Flohmarkt und Kinderfest) – dieses Jahr fällt es auf den 27.& 28. Mai
Neuerdings findet im Baseler Hof in Hamburg jedes Jahr im Mai ein queerer Tanzball statt: der *love & liberty“ Queerball Hamburg.
Absolute Jahreshighlight der Szene ist natürlich der Christopher Street Day Anfang August, eine riesige Parade mit herzerfrischender Buntheit. Hier könnte sich Hamburg allerdings mehr ins Zeug legen und noch mehr Fahnen aufhängen.

CSD Hamburg
CSD Hamburg

Auch die Lesbisch Schwulen Filmtage Hamburg im Oktober sollten Freunde der queeren Kultur nicht verpassen. Es ist Deutschlands ältestes und mit über 15 000 Besuchern größtes queeres Filmfestival.
Im Winter gibt’s neben allen anderen Weihnachtsmärkten auch den Winter Pride Markt – ein schwul-lesbischer Weihnachtsmarkt.

Weitere Infos

Viele Infos gibt’s bei Hinnerk, Hamburgs Stadtmagazin für Homosexuelle.

Tipps for queers: https://www.q-tipp.org/

My Gay Travel Guide: Amerikanischer Blogger über Hamburgs Gay Nightlife

Travels of Adam:  Amerikanischer Blogger über das Gay Nightlife in Hamburg

Olivia Jones: Travestie-Künstler, Bar und schrille St. Pauli Kieztour

Queer – alles klar?

Die Bezeichnung „queer“ verbindet jene Menschen, die sich in irgendeiner Form geschlechtlich oder sexuell als von der gesellschaftlich bestimmten heterosexuellen Norm abweichend empfinden. Darunter fallen u.a. schwule und lesbische Menschen, Bisexuelle, Intersexuelle (genetisch und anatomisch nicht eindeutig männlich oder weiblich), Transgender-Leute (nicht hinreichende Identifikation mit dem biologischen Geschlecht; darunter fallen Transsexuelle (Wunsch, als Angehöriger des jeweils anderen Geschlechts zu leben und/oder ihren Körper dementsprechend zu verändern) und Transvestiten (Kleidung abseits der Geschlechterrollen)), Asexuelle (Abwesenheit von sexuellem Verlangen), Pansexuelle (genderübergreifende Hingezogenheit zu anderen Menschen ) Fetischisten (sexueller Fokus auf bestimmte Gegenstände oder Körperteile) und BDSMler (Sammelbegriff für vielfältige sexuelle Praktiken, die mit Dominanz und Unterwerfung zu tun haben)

Die queere Szene verbindet der Wunsch nach gesellschaftlicher Anerkennung unterschiedlicher Lebensweisen und (sexueller) Identitäten abseits der gesellschaftlich festgelegten Normen.

Wir hoffen, dass Euch unser immenses Bedürfnis, Euch tiefeninformiert in Euren Urlaub in Hamburg zu schicken, das Gefühl gibt, dass Ihr die tollsten Gäste im tollsten Hotel der Stadt seid!

Eure Superbude

Nächste Woche gibt’s hier im Blog Kickstart-Kimchi!

 

0 Kommentare zu “Queeres Hamburg – Events, Bars und Parties

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']