Hamburger Clubs – Markthalle

In unmittelbarer Nähe des Hamburger Hauptbahnhofes (von beiden Superbuden innerhalb von etwa 20 Minuten erreichbar) befindet sich eine Art überdachtes, quadratisches Amphitheater. Hier wurden ehemals Blumen und Gemüse im Rahmen des Hamburger Großmarktes feilgeboten. Silvester 1976 öffnete die Markthalle als Veranstaltungsort die Tore. Die Krautrock-Band Embryo spielte das Eröffnungskonzert; in den Jahren danach rockten so vielfältige musikalische Legenden wie AC/DC, Archive, Beatsteaks, The Cure, Guns’N’Roses, Metallica, Nirvana, Herbert Grönemeyer, Iggy Pop, REM, Björk, die Scorpions und U2 das Haus.

11953363_1084053618272728_2617550119058566298_o

 

Der Laden

Seit 40 Jahren ist die Markthalle einer der größten Veranstaltungsorte Hamburgs – hier könnten mindestens 10 von unseren Soundkuchen stattfinden! Bisher waren über 3 000 000 Besucher bei etwa 6 000 Veranstaltungen mit dabei. Musikalisch gibt’s in der Markthalle vornehmlich Rock, Pop und Metal – allerdings lohnt es sich auch für anderweitig Interessierte, das Programm zu wälzen. Denn im Großen Saal (etwa 1000 Gäste), im Kunstraum (300 Gäste) und im MarX (mit Bar, etwa 200 Gäste) finden neben dem Rock/Pop/Metal-Schwerpunkt auch völlig andere Veranstaltungen statt: Opern, Filmveranstaltungen Kindertheater, eine Reptilienmesse, Science Slams, Schlagerkonzerte, Musicals, Tattoomessen oder Lesungen von Douglas Adams.

Die Betreiber selbst mögen besonders die Bühne auf Augenhöhe im großen Saal – man ist nicht Meilen von den über einem thronenden Musikern entfernt, sondern kann ihnen beinahe in die Augen sehen. Für die Gäste ist die Nähe zum Hauptbahnhof besonders praktisch – so können auch Reisende auf einem Zwischenstopp in Hamburg für einen Konzertbesuch vorbeischauen.

IMG_7841(SW)

Das Programm zum Reinschnuppern

In den nächsten Wochen ist sicherlich auch für Euch etwas in der Markthalle dabei, liebe Superbuden-Gäste! hier ein paar Tipps aus allen Sparten:

Am 20. Januar 2017 treten mit NIGHT LASER und den Support-Acts BLIND MAN’S GUN und REBELS‘ REUNION Melodic-Metal-Hardrocker mit echten Leggins und Rockerhaaren auf die Bühne. Die Show kostet 10 € an der Abendkasse.

Die kennt Ihr sicher seit 36 Jahren aus dem Radio – eine ultimative Hitband: am 24. Januar kommt die MÜNCHENER FREIHEIT mit ihrer „Schwerelos“-Tour auf die Bühne des großen Saals. Die Tickets kosten 30 €.

Ein Muß für jeden DEPECHE MODE Fan: am 28. Januar könnt Ihr im Großen Saal ein rauschendes Fest mit Hits von Depeche Mode erleben. Hierzu reisen Fans aus ganz Deutschland nach Hamburg. Kostet: 11 € im Vorverkauf.     

Der grenzüberschreitende Sittenstrolch GÖTZ WIDMANN tritt am 4. Februar mit seinen anarchistischen Kabarettsongs Zäune platt. Verrückt. Mit kleinem roten Monster, dreckiger Evolution, verliebte Trauben. Großer Saal, 20 €

So richtig Metal: GRAVE DIGGER, Digga.  10. Februar, 30 €, Großer Saal.

Was soll man denn noch essen? Diesbezüglich könnt Ihr Euch am 18. Februar im Großen Saal für 25 € einen Comedy-Ratgeber live zu Gemüte führen: ACHIM SAM berät infotainmentig in Gemüse-Fleisch-und Waschbrettbauchbaufragen.

YEAH YEAH! TRENTEMÖLLER und vorzüglicherweise als Support TOM AND HIS COMPUTER!. Am 23. 2. trinkt Ihr im großen Saal der Markthalle düster-melancholische, treibende, organische, elektronische Clubmusik, für 28 € erlebbar.

Gäste, die diesen Artikel gelesen haben, mögen sicherlich auch unsere weiteren Berichte über Hamburger Clubs: Hier im Blog gibt’s bisher Infos zum dancefloor-jazzzig-funkigen Mojo Club, zum rockigen, legendären Molotow,und zum vornehmlich elektronisch-düsteren Uebel & Gefährlich.

Wir wünschen Euch heiße Clubnächte in Hamburg – und Ihr wisst, ja, wo Ihr danach ins Bett fallen könnt – im Hotel für Euch alle!

Nächste Woche gibt’s hier im Blog den dritten Teil des Reeperbahn – Wörterbuches!

Bis dahin!

Eure Superbude

0 Kommentare zu “Hamburger Clubs – Markthalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']