Schanzenmarmelade

KITCHENCLUB REZEPTE – DIE BESTEN AUFSTRICHE DER SUPERBUDE!

Dezember: Orangen-Kaki-Marmelade – und Kekse!

Liebe Freunde des guten Geschmacks! Wie jeden Monat versuchen wir in den Superbuden, Euch mit besonderen Aufstrichen zum Frühstück zu umgarnen und Euch mit unseren morgendlichen Leckereien zuzuflüstern, dass Ihr natürlich im besten Hotel Hamburgs gelandet seid und immer etwas Besonderes bekommt! Diesen Monat haben wir selbstgemachte Orangen-Kaki-Marmelade für Euch im Angebot. Damit Ihr Euren Weihnachtsstress ein wenig reduzieren könnt, haben wir zusätzlich ein Keksrezept hinzugefügt, bei dem  Ihr die Marmelade untermischen und gleichzeitig 5 Kekssorten auf einmal backen könnt!

Das werdet Ihr für die ganze Familie brauchen:

– 1,5 Liter Orangensaft

– 10 Kaki

– Saft von 2 Zitronen

– Saft von 1 Limette

– 2 Zimtstangen

– 1-2 Teelöffel Kardamom

– 2 Kg Gelierzucker (2:1)

Superbuden-Marmelade
Superbuden-Marmelade

So einfach geht’s:

Wascht die Kaki, entfernt den Blütenstiel und schneidet die Frucht in Stückchen. Kocht alle Zutaten zusammen in einem großen Topf für etwa 5 – 8 Minuten sprudelnd. Füllt die heiße Marmelade in Weckgläser. Das war’s schon!

Weihnachtliches Ensemble in der Superbude
Weihnachtliches Ensemble in der Superbude

Marmelade und Weihnachtskekse

Kekse und Marmelade vertragen sich erstaunlich gut. Hier haben wir ein Keksrezept für Euch, mit dem Ihr gleich 5 verschiedene Kekssorten mit Marmelade backen könnt:

  • 600g Butter oder Margarine
  • 1 kg Mehl
  • 400g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 5 Bio-Eier
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 4 Päckchen Vanillezucker
  • 4 TL Zimt
  • 50g Nuss-Nougat-Creme
  • 100g Walnüsse
  • 300g Orangen-Kaki-Marmelade
  • 3 EL Puderzucker
  • 100g Bitterschokolade

Für das Grundrezept:

Schneidet die Butter in Würfel, gebt 900g Mehl, das Salz und 300g Zucker hinzu und knetet alles zu Streuseln. Gebt 4 Eier hinzu und verknetet alles zu einem glatten Teig. Lasst den Teig für etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen und teilt ihn in 5 Teile. Heizt den Backofen auf 180 Grad Umluft vor, bereitet die Plätzchen je nach Rezept (s.u.) zu und backt sie etwa 8-10 Minuten.

Spitzbuben

Nehmt einen der 5 Teigteile und knetet 100g gemahlene Haselnüsse unter. Stecht gleiche Mengen Plätzchen und Kringel aus und bestäubt die Kringel mit Puderzucker. Bestreicht nun das unten liegende Plätzchen mit Marmelade, legt den Kringel oben drauf und füllt ihn mit Marmelade. Ab in den Backofen!

Vanillesterne

Knetet 100g gemahlene Mandeln unter eines der 5 Teigstücke. Stecht Sterne aus, backt sie und wendet sie noch warm in einer Mischung aus 3 Päckchen Vanillezucker und 6 EL Zucker.

Zimtbäumchen

Knetet 2 TL Zimt und 1 Päckchen Vanillezucker unter eines der 5 Teigstücke. Bestreicht die Kekse mit einem verquirlten Eigelb, bestreut sie mit 2 EL Zimt und 2 EL Zucker und backt sie zusammen mit den anderen Keksen.

Nougatherzen

Knetet 50g Nuss-Nougat-Creme oder Nutella mit 1-2 EL Mehl unter eines der Teigstücke. Stecht Herzen aus und backt die Kekse. Nach dem Backen könnt Ihr die Kekse mit im Wasserbad geschmolzener Schokolade verzieren.

Der Rest

Mit den restlichen Zutaten könnt Ihr Walnusskekse machen – knetet sie unter das letzte Teigstück, formt Plätzchen daraus und klebt sie mit etwas Marmelade aufeinander; dann ab in den Backofen!

Die Kaki

Die Frucht des Kakibaums wird nicht umsonst Götterfrucht genannt. Sie ähnelt einer orangenen Tomate, kann bis zu einem halben Kilo schwer werden, schmeckt sehr süß und fruchtig und kommt aus den grünhölligen Paradiesen der Tropen oder Subtropen.

Am besten verzehrt Ihr die Kaki wenn sie richtig reif ist – vorher hat sie einen recht hohen Anteil an Tannin, der die Frucht herb und pelzig schmecken lässt. Eventuelle braune Flecken im Fruchtfleisch stammen übrigens vom hohen Zuckeranteil und sind kein Zeichen von Fäulnis.

Kakis versammeln einen sehr hohen Anteil an Vitaminen – insbesondere Provitamin A – unter ihrer Schale. Die meisten Kakis werden heute in China, Japan und Korea geerntet.

In China wird der Kakibaum seit Menschengedenken kultiviert. Ihm werden vier Tugenden zugeschrieben: er ist langlebig, schattenspendend, wird von den Vögeln als Nistplatz genutzt und nicht von Schädlingen befallen. Ein mit einer Vase, einem Kiefernzweig und einer Orange geschmückter Kakikuchen ist Symbol des Wunsches „Großes Glück in 100 Angelegenheiten“. In Japan steht die Kaki für den Geschmack des Herbstes.

Traum in Gelb im Kitchenclub
Traum in Gelb im Kitchenclub

 

Wir wünschen Euch für den Rest des Jahres und für das kommende Jahr großes Glück in 100 Angelegenheiten und viele Marmeladenkekse!

Eure Superbude

Im nächsten Blogpost geht’s um die Hamburger Märchenschiffe!!

Kategorien Allgemein Essen
Inga Lankenau

Hallo liebe Gäste! Ich bin Inga und arbeite als freie Künstlerin, Illustratorin, Dozentin und als Bloggerin für die zauberschöne Superbude. Auf unserem Superbude-Blog könnt ihr mehr über unsere neuesten Frühstücksaufstrichsrezepte, unsere Lieblingsorte und -Veranstaltungen und über Hamburgerisches und Superbudiges erfahren.

0 Kommentare zu “KITCHENCLUB REZEPTE – DIE BESTEN AUFSTRICHE DER SUPERBUDE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']