Soundkuchen mit SHEL, Ben Schadow Band & special guest Pouya

Ein echter Ohrenschmaus

Gutes Wetter in Hamburg – der natürliche Feind jeglicher Indoor-Aktivitäten – bannt sich an und somit hatten wir am letzten Sonntag im Kitchen Club unseren „Season-Closing-Soundkuchen“ vor der Sommerpause. Auch diesmal gab es (selbstverständlich) wieder fantastische Gäste, die auch noch (bei Frühlingswetter nicht ganz selbstverständlich) zahlreich kamen.

Es reihten sie die leckersten Kalorienbomben auf unserem Buffet, die beiden Bands und unser Überraschungsgast lieferten ab und die Superbude freute sich wie jedes Mal über dickgegessene Bäuche, bekannte und neue Gesichter und die vielen Geschichten, die es zu erzählen gab.

Sehr unterhaltsam eröffnete die Ben Schadow Band den Ohrenschmaus. Ben, der auch regelmäßig mit Bernd Begemann die Bühne teilt, ist sozusagen ein alter Hase, zumindest im Vergleich mit Pouya, der uns in der Pause beglückte. Pouya ist (erst) 17 Jahre jung, konnte uns aber alle davon überzeugen, dass jemand mit so viel Talent auf die Bühne gehört (vor allem wenn man bedenkt, dass es sein erstes Konzert war)! Bei den vier Schwestern von SHEL muss das musikalische Talent wohl in der Wiege in Colorado, USA gelegen haben. Kein Wunder, dass so eine Truppe von David Stewart (Eurythmics) gemanged wird, der auch ihre Platte coproduzierte.

Für die Nachwelt haben sich die Musiker auch in unserem „Freunde-Buch“ – ganz nach dem Motto #diedasananas – verewigt:

diesdasananas Superbude Hotel Hostel Hamburg Ben Schadow diesdasananas Superbude Hotel Hostel Hamburg pouya diesdasananas Superbude Hotel Hostel Hamburg SHEL

Und was es sonst noch zu gucken und essen gab, hat Alisa Amann für uns festgehalten:

Wir sehen uns spätestens im Herbst!

LOVE & PEACE & MERCI,

Eure SB*

nächste Woche gibt’s Infos zum Tanz in den Frühling und aktuellen Events und Konzerten in Hamburg!

0 Kommentare zu “Soundkuchen mit SHEL, Ben Schadow Band & special guest Pouya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']