René Adler und Lasse Sobiech im DOMO

DOMO-Hotel – Zelten auf der Dachterrasse in St. Georg

Im September 2015 wurde in der Superbude St. Georg ein Hotel im Hotel errichtet – das DOMO-Hotel. Die Aktion sollte auf ein Hamburger Flüchtlingsprojekt aufmerksam machen. Zur Eröffnung übernachteten der HSV-Keeper René Adler und der St. Pauli-Verteidiger Lasse Sobiech samt Vereinsbettwäsche in einem Zelt auf der Dachterrasse der Superbude St. Georg. Der Eröffnungsabend wurde gemeinsam mit den Fußballspielern, mit unseren Gästen – darunter 20 Geflüchtete aus der Unterkunft in den Hamburger Messehallen – und mit den Musikern Niko Suave und Matteo Capreoli gefeiert. Näheres zum DOMO-Hotel erfahrt ihr hier!

Das Hamburger Sozialunternehmen „More Than Shelters“ (MTS) wurde im Februar 2012 als Start-up-Unternehmen in Hamburg-Ottensen gegründet. Es bietet innovative Architekturkonzepte für Notunterkünfte. Das prominenteste Projekt des Unternehmens ist das vom Designer Daniel Kerber entworfene DOMO (= Esperanto für „Zuhause“).

DOMO ist ein innovatives Zeltsystem, das Menschen auf der Flucht eine würdevolle Bleibe und eine in Flüchtlingslagern rare Privatsphäre bietet, die insbesondere stillenden Müttern und Familien mit kleinen Kindern zugute kommt. Die DOMOs bieten die Möglichkeit, auf die Herausforderungen des Lebens auf engem Raum flexibel zu reagieren. So werden DOMOs auch als Ankunftscenter, als Lernräume oder als Plätze für Kranke und Bedürftige genutzt. Der Zeltbaukasten kann gedämmt und damit an verschiedene klimatische Bedingungen angepasst werden; der Aufbau ist einfach, die flexiblen Zeltwände ermöglichen eine Vergrößerung und eine Verbindung mit weiteren Zelten für Familien. Sowohl in den von Erdbeben betroffenen nepalesischen Bergregionen um Kathmandu als auch in Jordanien wurden die DOMOS bereits als Schulen für Erdbebenopfer und als Notunterkünfte für syrische Flüchtlinge aufgebaut.

In den Flüchtlingsunterkünften der Hamburger Messehallen hat MTS bereits 2 DOMOs aufgestellt. Die Zelte dienen hier als Stillräume für Mütter und als geschützter Raum für kleine Kinder.

More Than Shelters ist als Non-Profit-Organisation auf Spenden angewiesen. Um den Bekanntheitsgrad des DOMO-Projektes zu erhöhen und Gelder zu sammeln, wurde das DOMO-Hotel ins Leben gerufen. Die Superbude St. Georg hat sich an diesem Projekt beteiligt und eines der Zelte auf der Dachterrasse für Gäste geöffnet. Der Preis für eine Nacht im DOMO-Hotel konnte selbst gewählt werden; das gespendete Geld kam vollständig den etwa 1200 Flüchtlingen in den Hamburger Messehallen zugute. So konnte während des gesamten Septembers für einen guten Zweck gezeltet werden – was sowohl von den Hamburger Fußballern René Adler und Lasse Sobiech als auch von Gästen und Stammgästen genutzt wurde.

Dem Eröffnungsabend des DOMO-Hotels wohnte der Zauber neuer Begegnungen inne. Hier trafen sich Fußballer, Musiker und Gäste aus der ganzen Welt im Kitchenclub und auf der Dachterrasse. Niko Suave und Matteo Capreoli begeisterten die fröhlich klatschenden Leute, es wurde zusammen gefeiert, gekickert, gegessen und gelacht. Die Superbude wurde zu einem Raum für Austausch und viele Fragen. Man hörte Gespräche zwischen Hotelgästen und Geflüchteten, die in verschiedenen Sprachen geführt wurden und allen die Lebensumstände des Gegenübers näher brachten. Sicherlich ist diese Art des Austausches neben dem materiellen Nutzen des DOMO-Hotels von erheblicher Bedeutung. Denn das warme Gefühl von Gastfreundschaft und die Gespräche mit Menschen, die dadurch in unseren Augen weniger Gast, Flüchtling, Musiker, Fußballspieler, sondern vielmehr Persönlichkeiten werden, stellen das wichtigste Fundament für das Zusammenleben innerhalb einer komplexen Gesellschaft dar.

Wir freuen uns, dass wir das DOMO-Hotel und vor allem eine große Anzahl besonderer Menschen zu Gast haben durften – und dass wir über 700 € Spenden gesammelt haben!

Danke an Daniel, Omar, René, Saeed, Hussein, Lasse
Samir, Niko, Matteo und alle anderen für diesen wunderbaren Abend!

Weitere Informationen und Berichte zum DOMO-Hotel findet Ihr hier:

http://www.mopo.de/nachrichten/hafencity-probewohnen-im-fluechtlings-zelt,5067140,31491032.html rel=“nofollow“ target=“_blank“

http://goodimpact.org/magazin/fl%C3%BCchtling-f%C3%BCr-eine-nacht rel=“nofollow“ target=“_blank“

http://hamburg.mitvergnuegen.com/2015/zelten-ueber-den-daechern-hamburgs-fuer-die-fluechtlinge-in-st-pauli/ rel=“nofollow“ target=“_blank“

https://www.ndr.de/kultur/Daniel-Kerber-ueber-Projekt-DOMO-Hotel,morethanshelters148.html rel=“nofollow“ target=“_blank“

http://www.tagesspiegel.de/politik/hilfe-fuer-syrische-fluechtlinge-mehr-als-ein-blosses-zelt/9347526.html rel=“nofollow“ target=“_blank“

Eure Superbude

nächste Woche stellen wir Euch unseren Oktober-Aufstrich vor.

Kategorien Allgemein Lifestyle Reisen Specials
Inga Lankenau

Hallo liebe Gäste! Ich bin Inga und arbeite als freie Künstlerin, Illustratorin, Dozentin und als Bloggerin für die zauberschöne Superbude. Auf unserem Superbude-Blog könnt ihr mehr über unsere neuesten Frühstücksaufstrichsrezepte, unsere Lieblingsorte und -Veranstaltungen und über Hamburgerisches und Superbudiges erfahren.

0 Kommentare zu “DOMO-Hotel – Zelten auf der Dachterrasse in St. Georg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']