Kitchenclub Rezepte – Die besten Aufstriche der Superbude!

Juni: Mango-Kokos-Currydip mit Kaffir-Limettenblättern

Es wird heiß, Freunde! Auch wenn der Hamburger Sommer bisher noch des Winters alte Kleider trägt, lassen wir uns in den Superbuden beileibe nicht entmutigen und packen unseren ersten Sommer-Dip aus:

Dieser süß-scharfe Sommer-in-Hamburg-Dip passt auf jedes Frühstücksbrot im Kitchenclub, kann aber auch zu gegrillten Garnelen, Frühlingsrollen und Fondue genossen werden.

Das werdet Ihr für die Zubereitung brauchen:

1 Beutel Mangos (2,5 kg)

2 EL rote Currypaste

400 ml Kokosmilch

500 gr. Kokosraspeln

Limettensaft (1/2 Limette)

Salz

2 EL Sesamöl

9 Kaffir-Limettenblätter

So einfach geht’s:

Trennt das Fruchtfleisch der Mango von Schale und Kern.

Hierzu ein Tipp gegen Mango-Matsch:

Macht zwei große parallele Schnitte entlang der flachen Seiten der Mango. Schneidet auf jeder Seite des Kernes eine Scheibe ab. Ihr erhaltet zwei Stücke mit Fruchtfleisch und ein Stück mit dem Kern. Vom Kern-Stück könnt Ihr nun das Fruchtfleisch in kleinen Scheiben abtrennen. Schneidet ein Kreuzmuster in die beiden Seitenstücke, ohne dabei die Schale zu zerschneiden. Drückt nun eine leichte Wölbung in die Schale, so dass Ihr einen Mango-Igel erhaltet:

der exotische Mango-Igel
der exotische Mango-Igel

Vom Mango-Igel lassen sich die einzelnen Fruchtfleisch-Stücke nun ganz einfach ablösen.

Wenn Ihr alle Mangostückchen erfolgreich beisammen habt, könnt Ihr sie in Sesamöl leicht anbraten. Gebt nun die Currypaste und die Kokosraspel hinzu und lasst sie ebenfalls kurz anbraten. Gießt nun alles mit der Kokosmilch auf und gebt die Kaffir-Limettenblätter hinzu. Lasst alles etwa 5-10 Minuten einköcheln, nehmt den Dip vom Herd und entfernt die Kaffir-Limettenblätter. Püriert die Masse mit dem Stabmixer füllt sie in Servierschälchen füllen und lasst sie abkühlen.

Der Mango-Currydip in seiner natürlichen Super-Umgebung
Der Mango-Currydip in seiner natürlichen Super-Umgebung

Zum Abschluss noch einige Fun-Facts zu einigen Zutaten unseres Kitchenclub-Mittsommertagtraums:

Die Kaffir-Limette wird vor allem in der südostasischen Küche als Fruchtgewürz verwendet. Die Frucht selbst hat eine sehr kräuselige Schale und gibt mehr Kerne als Fruchtfleisch her – dementsprechend werden die Schalen und die aromatischen Blätter weitaus häufiger zum Kochen verwendet. Die Blätter der Kaffir-Limette wachsen an einem geflügelten Stiel und sehen dadurch aus, als seien sie ineinander gewachsen:

Kaffirlimettenblätter
Kaffirlimettenblätter

Currypasten kommen ursprünglich aus der thailändischen Küche, haben sich aber auch in Vietnam, Indien, Indonesien und weiteren asiatischen Ländern herumgesprochen und sich von dort per stiller Flugpost global verbreitet. Die Currypaste tritt in Ampelfarben auf, wobei die scharfe grüne und die milde gelbe Paste seltener zu finden ist als die rote. Die Würzpaste besteht aus langen roten Chilis, Knoblauch, Zwiebeln oder Schalotten, Koriander, Garnelenpaste, Zitronengras und anderen Gewürzen.

Kokosmilch ist eine trübe, dickflüssige Masse, die entweder von Hand oder maschinell hergestellt wird. Dazu wird das weiße Fruchtfleisch der reifen Kokosnuss fein gemahlen. Der Saft, der beim Pressen dieses geraspelten Fruchtfleisches austritt, heißt Kokosmilch. Kokoswasser hingegen gewinnt man, indem man ein Loch in eine unreife Kokosnuss bohrt oder bei uns an der Rezeption eine Dose „Fountain of Youth“ erwirbt.

Kokosmilch und rote Currypaste
Kokosmilch und rote Currypaste

Für unsere veganen Gäaste: der super-Junidip schmeckt herrlich und fröhlich auf frischem, hellen Brot mit Gurken und Tomaten.

Supersommerbrot
Supersommerbrot

Nächsten Dienstag berichten wir für Euch über eine Stadtführung der besonderen Art durch Hamburg. Seid gespannt!

Eure Superbude

Kategorien Allgemein Essen
Inga Lankenau

Hallo liebe Gäste! Ich bin Inga und arbeite als freie Künstlerin, Illustratorin, Dozentin und als Bloggerin für die zauberschöne Superbude. Auf unserem Superbude-Blog könnt ihr mehr über unsere neuesten Frühstücksaufstrichsrezepte, unsere Lieblingsorte und -Veranstaltungen und über Hamburgerisches und Superbudiges erfahren.

1 Kommentar zu “Kitchenclub Rezepte – Die besten Aufstriche der Superbude!

  1. Hallo Inga! Ich habs mir grad gemacht . …trotz winter 🙂 lecker wars

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']