Event Amy

Mitarbeiterin des Monats – unsere Event Managerin Amancay!

In den hohen Anden wächst Amancay, die Lilie der Inkas. Sie belebt die kalten lateinamerikanischen Bergwintermonate mit ihren leuchend orange-gelben Farbtönen. Auch die Superbuden dürfen sich mit dieser Blume schmücken – unsere Amancay hat der Stadt Hamburg ihr Herz geschenkt und belebt die Shietwettermonate des Hamburger Winters mit Musik, Lesungen, Kaffee und Kuchen.

Event Amy
Event Amy

Amancay wuchs 80 km nördlich von Hamburg auf und verliebte sich als Jugendliche in die Hansestadt – in die Bars, die prächtigen Häuser an den Ufern der Alsterkanäle, deren Bewohner man vom Kanu aus ein wenig beneidete, in die Läden wo sie ihre ersten Platten kaufte, in den Ausblick über die Elbe. So kam sie nach dem Studium in Münster (Ethnologie, Soziologie und Pädagogik) wieder hierhin zurück.

Mit der Zeit kristallisierte sich für Amancay – oder Amy, so heißt sie bei uns in der Superbude – heraus, dass sie gerne in einem Hostel arbeiten würde. Sie hatte sich schon immer für Kultur, Reisen und Tourismus interessiert und dafür, Gästen und deren Geschichten aus aller Welt zu begegnen. Es faszinierte sie die Idee, jungen und jung gebliebenen Menschen ein Zuhause auf Zeit zu bieten.

Tatsächlich konnte Amancay diesen Wunsch bei uns in die Tat umsetzen. Sie organisiert nun mit viel Freude Lesungen und Konzerte in der ASTRA Rockstarsuite, im Kino oder im Kitchenklub. Irgendwann übernahm sie die Organisation des Soundkuchens (wer diese Veranstaltung noch nicht kennt: der Soundkuchen wird an vier Nachmittagen im Jahr in der kalten Jahreszeit von den Superbuden organisiert. Es spielen 2 Bands oder Musiker und der Eintritt zum musikalischen Kaffeeklatsch besteht aus einem Stück Kuchen, der Kaffee wird von uns gesponsort).

Da Amy viele Kontakte zu Veranstaltern, Booking Agenturen und Musikern pflegt, kann sie einige Hochkaräter an unsere Küsten spülen. Spätestens seit James Bay in den Superbuden gesichtet wurde, mausert sich unser Soundkuchen durch Amancays Hilfe zu einer gefragten Veranstaltung.

Zusätzlich zum Soundkuchen und zu den Lesungen organisiert Amy die „Intro Intim„-Veranstaltung in der ASTRA Rockstarsuite im Rahmen des Reeperbahn-Festivals. Hierzu lädt die Superbude St. Pauli zu einem kleinen aber feinen Wohnzimmerkonzert. Dabei spielen am Freitag und am Samstag nachmittags jeweils drei Bands, die Tickets werden von dem Musikmagazin „Intro“ verlost.

Um den Hostel-Alltag durch Veranstaltungen nicht aus der Fassung zu bringen, ist eine Menge organisatorisches Geschick vonnöten. So gehört es zu Amancays Aufgaben, sich mit allen Beteiligten abzusprechen, um zusätzliches Personal zu bitten, Budgets zu planen, technische Fragen zu klären und Anfragen von Interessenten zu beantworten, die in den Superbuden eine eigene Veranstaltung planen möchten.

Denn: das geht! Falls ihr einen Geburtstag, ein Teammeeting, einen Workshop oder eine Party plant, könnt ihr unsere Räumlichkeiten mieten!

Da Amancays Familie für fünf Jahre in Chile lebte, haben sie den Namen ihrer Tochter von dort importiert. Zur „Inkalilie“ gibt es folgende Geschichte:

Die Legende sagt, dass sich in den hohen Anden einst ein indianisches Mädchen namens Amancay in den Jungen Quintral verliebte. Als dieser eines Tages an einem unerklärlichen Fieber erkrankte, machte Amancay sich auf die Suche nach einer heilenden Blume, die auf dem Gipfel des unwegsamen Ten-Ten Mahuida wuchs. Als das Mädchen die seltene Blume fand und an sich nahm, erschien die imposante Figur des Kondors, des Königs der Höhen. Ihm musste Amancay als Austausch für die Blume ihr Herz geben; und während das Leben aus ihr wich, murmelte sie den Namen ihres Geliebten Quintral.

Der Kondor nahm die Blume und Amancays Herz in seine Fänge, flog mit ihnen über Wind und Berge und bat die Götter, die seltsame Erkrankung durch Amancays Opfer zu heilen. Während er flog, benetzte das Blut aus Amancays Herzen Berge und Täler. Wo auch immer es die Erde berührte, wuchsen unzählige orange-gelbe Blumen.

Als nun Quintral seine Genesung spürte und nach seiner Geliebten Ausschau hielt, sah er plötzlich den riesigen Vogel und wusste, dass etwas Magisches geschehen war. Und als seine Freunde sich auf die Suche nach Amancay machen wollten, winkte er ab und überreichte ihnen wortlos einen Strauß der orange-gelben Blumen.

Seitdem heißt es: wer die Lilie der Inkas verschenkt, der verschenkt sein Herz.

Und wer uns sein Herz schenkt, bekommt unsere Gastfreundschaft!

Herzlichst,

Eure Superbude.

nächste Woche gibt’s News zur Rockstarsuite!

Kategorien Allgemein Events Musik
Inga Lankenau

Hallo liebe Gäste! Ich bin Inga und arbeite als freie Künstlerin, Illustratorin, Dozentin und als Bloggerin für die zauberschöne Superbude. Auf unserem Superbude-Blog könnt ihr mehr über unsere neuesten Frühstücksaufstrichsrezepte, unsere Lieblingsorte und -Veranstaltungen und über Hamburgerisches und Superbudiges erfahren.

0 Kommentare zu “Mitarbeiterin des Monats – unsere Event Managerin Amancay!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']