klub katarakt - Trailer

Kampnagel-Katarakt-Klangkunst

Herzlich willkommen im Jahr 2015, liebe Gäste und Blogleser! Auch für den Januar hält Hamburg Einiges für Backpacker, Unternehmer, Urlauber, Reisende und Ausfliegende bereit…

Ich möchte Euch hier einen ganz besonders exquisit avantgardistischen Genuss empfehlen, der vom 21. bis zum 24. Januar 2015 mit allen Sinnen gekostet werden kann. Es handelt sich um das internationale Festival für experimentelle Musik klub katarakt, das über 4 Tage gigantische Tore auf dem Bühnenkomplex Kampnagel für besondere, geistweitende audiovisuelle Dimensionen öffnet – und sein 10. Jubiläum feiert.

Das Festival ist ein Konglomerat aus Experimenten – hier werden Räume mit audiovisuellen Teppichen und hallenden Öffnungen erschaffen, meist spärlich möbliert mit einem dünnbeinigen Tisch, Computern, Knöpfen, Kabeln, Instrumenten und Resonanzkörpern. In zahlreichen Lesungen, Konzerten und Installationen werden internationale Künstler wie die New Yorker Komponistin Lois V Vierk, der deutsch-kroatische Komponist Marko Ciciliani, das niederländische audiovisuelle Trio Telcosystems, die US-amerikanischen Pianistin Ju-Ping Song oder der Schweizer Perkussionist Christian Wolfarth euch zeigen, dass es in allen Richtungen Horizonte gibt, die über eine unendliche Anzahl von Fluchtpunkten verfügen.

klub katarak by christina hansen
klub katarakt by christina hansen

Die Eröffnung am 21. Januar (Mittwoch) um 19h30 wird Euch durch eine Konzert-Installation in drei Hallen wandeln lassen, bespielt vom Kammerchor Altona, einem Streichquartett mit Mitgliedern des EnsembleResonanz und den katarakt Allstars. Hier erwarten euch raumfüllende E-Gitarren-Schwingungen, minimalistische Nuancen und eine offene Bühne. Ab 22:00h wird gefeiert.

Am 22. Januar (Donnerstag) könnt Ihr minimalistische Musik mit Einflüssen aus der traditionellen japanischen Hofmusik Gagaku erleben (die an sich wie ein musikalischer Anachronismus aus Zukunftsklängen und uralter Kaiserzeit klingt, oder wie ein aktuelles Kunstwerk aus konservierten Kirschblüten) – erschaffen von der weltbekannten Komponistin Lois V Vierk. Die Künstlerin eröffnet musikalische Einblicke in unfassbar zarte Kakophonien oder in das Innere des Klaviers, das als Saitenistrument Ozeane spielt. Der Abend beginnt um 18:00h mit einem Podiumsgespräch zu V Vierk; der musikalische Teil wird vom „gnadenlosen Reduktionisten“ Christian Wolfarth und seinen ausgesuchten Becken eröffnet und durch ein Portraitkonzert über Lois V Vierk weitergeführt.

klub katarak by christina hansen3
klub katarakt by christina hansen3

Der 23. Januar (Freitag) beginnt um 18:00h mit einer Präsentation von Marko Ciciliani, der 1992 die Komponistengruppe katarakt mitbegründete. Der Künstler beschäftigt sich mit analoger und digitaler experimenteller Musik, kulturellen Prägungen und visuellen Pendants zu seinen klanglichen Schöpfungen. Um 19h30 findet ein Portraitkonzert zu Cicilliani statt, gefolgt von einem Solo-Piano-Konzert der amerikanischen Pianistin Ju-Ping Song, die ihr Instrument um 21:00h innovativ dekonstruiert.

Ju-Ping Song
Ju-Ping Song

Am 24. Januar (Samstag) werden alle 3 Hallen im Rahmen der krönenden Langen Nacht von Erst- und Uraufführungen aus Hamburg und der Welt erfüllt. Es werden  experimentelle Kurzfilme, Kompositionen für Fahrräder und eine audiovisuelle Live-Performance des Trios Telcosystems präsentiert, abgerundet von Funk und Disco aus dem Iran und Südfrankreich.

Tickets: Tagesticket 15 Euro (erm. 8 Euro) Festivalpass 30 Euro (erm. 15 Euro)

web: http://www.kampnagel.de/2-10-jahre-klub-katarakt/

http://www.klubkatarakt.net

Anfahrt: von der Superbude St. Georg in 36 min (U 3 vom Berliner Tor – Mundsburg, Bus 172 bis Jarretstr. (Kampnagel) erreichbar.

von der Superbude St. Pauli in 38 min (U 3 von der Feldstr. – Saarlandstr., Bus 172 bis Jarretstr. (Kampnagel) erreichbar.

wir sehen uns dort.

Nächste Woche berichten wir über James Bay!

0 Kommentare zu “Kampnagel-Katarakt-Klangkunst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']