The same apocalypse as every year, dear.

Liebe Gäste,

Sylvester in Hamburg ist ein überzeugender apokalyptischer Ausnahmezustand. Wir haben hier einige Überlebenstipps zusammengetragen….bitte beachten!

1. kauft nicht erst am 31. 12. Euer Feuerwerk.

2. reserviert jetzt Konzertkarten, Barkassenfahrten oder Restauranttische

3. geht nur über die Reeperbahn, den Jungfernstieg oder die Landungsbrücken, wenn Ihr wirklich gern unter Leuten seid.

4. kalkuliert den partyesken Zustand der Örtlichkeiten und der Personen in jede Eurer Handlungen ein.

5. Wenn Ihr das Feuerwerk an den Landungsbrücken überleben und die Schiffshörner hören wollt, geht nicht zu den Landungsbrücken. Ihr könnt es auch von den Straßen oberhalb der U-Bahn-Station Landungsbrücken oder vom Park Fiction (St. Pauli, Fischmarkt 19) aus betrachten – dort ist es weniger extrem voll. Das Feuerwerk kann wunderbar von der gegenüberliegenden Elbseite aus betrachtet werden – der alte Elbtunnel ist jedoch von 21:00h bis 4:00h gesperrt. Eine gute Alternative ist, das Feuerwerk vom Schiff aus zu beobachten für 35 € und 1,5 h auf einer Barkasse oder für 150 € auf einem Schaufelraddampfer.

6. Wenn Ihr das Feuerwerk an der Alster sehen wollt, nehmt Euch ruhig die Zeit um in Ruhe ein perfektes Plätzchen zu suchen. Der Ausnahmezustand ist hier etwas weniger alarmrot als an den Landungsbrücken. Die sich im Wasser spiegelnden Explosionen könnt Ihr gut von der Kennedy- oder Lombardsbrücke oder in Höhe Schwanenwik betrachten – oder Ihr lauft durch die Parks an der Außenalster und verbindet das Silvesterfeuerwerk mit einer Nachtwanderung. Auch auf der Alster könnt Ihr Euer Sylvester auf dem Boot verbringen – hier ist bei den meisten Angeboten ein Buffet inklusive und die Preise befinden sich bei etwa 170 € pro Person.

7. Partys gibt es wie Treibgut am Elbstrand. Es kracht ein dreifacher Sylvestro-Bass auf 2 Floors im Hafenklang, eine fette Fete im Goldenen Pudel (beide am Hafen, Weg zum Fischmarkt oder anderen Feuerwerksbeobachtungsplätzen nicht weit!), es fetzt der Silvesterfetz im Übel und Gefährlich nahe der Superbude St. Pauli, es rauscht und fließt und wogt die flächenbrandartige Allroundorgie auf der Reeperbahn – besonders für soziologische Studien geeignet – und es toben etwa 28 andere Feiern, die sich alle als „Hamburgs Größte Sylvesterparty“ bezeichnen.

8. Exquisite Aussichtspunkte sind schwer zu ergattern. Versuchen könnt Ihr es im  Le Ciel Restaurant & Bar im Le Royal Méridien (St. Georg). Die Bar befindet sich im 9. Stock, ist panoramatauglich verglast und eröffnet einen vorzüglichen Blick auf die Alster. Der Blick von der Aussichtsplattform des Hamburger Planetariums geht bis zu Elbe. Wer viel Glück hat, bekommt vielleicht einen Blickplatz im Clouds im 23. Stock der Tanzenden Türme (Reeperbahn) oder in der Bar 20 up, 90 m über St. Pauli.

Chaostheorie – Auswirkungen des Sylvesterausnahmezustandes auf des Neujahrsmorgen
Apokalypse (1) – Auswirkungen des Sylvesterausnahmezustandes auf des Neujahrsmorgen
Apokalypse (2) – Auswirkungen des Sylvesterausnahmezustandes auf den Neujahrsabend
Apokalypse (2) – Auswirkungen des Sylvesterausnahmezustandes auf den Neujahrsabend

9. In unseren Superbuden zeigen wir am Sylvesterabend selbstverständlich Dinner For One!

9. Die Erdumdrehung verlangsamt sich, unter anderem durch die Bremswirkung von Ebbe und Flut. Damit unsere Zeit nicht hinkt, ordnet der Internationale Erd-Rotations-Service in Paris (IERS) alle paar Jahre Extrasekunden an. Wenn alle Hamburger Partygäste zu Sylvester kräftig synchron hüpften, könnten wir vielleicht aufholen!

Weitere Sylvester-Infos findet Ihr hier

Nächste Woche berichten wir über Höhepunkte am Supersamstag!

0 Kommentare zu “The same apocalypse as every year, dear.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']