aktuelle Ausstellungen in Hamburg

Liebe Gäste und Freunde der Kultur, die ihr in unseren Superbuden nächtigt und den herrlichen Hamburger Sommer erlebt: nutzt jeden kurzen Regenschauer, jede zeitweilig die Sonne trübende Wolke und jeden kühlen Wind für einen Museumsbesuch! Denn unsere hanseatische Kulturlandschaft lockt mit Kirchner-Holzschnitten, Angela Merkel als Gluckehenne, goldenen Sparschweinen und Silberschätzen. Wer ein preiswertes Hotel für das Wochenende gebucht hat, kann sein gespartes Geld in den Kunstmeilenpass investieren und fünf große Museen besuchen. Künstler, Großfamilien oder Backpacker, die ihre Investitionen in kulturelle Genüsse finanziell etwas begrenzen müssen, kommen bei einigen Ausstellungen auch kostenlos rein. Hier einige der Highlights des Kunstsommers:

Museum für Kunst und Gewerbe

Was?  Das Museum für Kunst und Gewerbe zeigt aktuell mehrere spannende Ausstellungen. Zum Beispiel „Covers and more“: die Titelillustrationen – u.a. für den SPIEGEL, Cicero, DIE ZEIT und den STERN – des Zeichners Wieslav Smetec werden präsentiert. Der seit 20 Jahren in Hamburg arbeitende Illustrator bearbeitet politische und gesellschaftliche Themen. Er interpretiert beispielsweise unsere Bundeskanzlerin als Henne, den ehemaligen Kanzler Schröder als Pudel oder die Welt als tropfenden Wasserball.

Außerdem können frühe Zeichnungen und Skulpturen des Künstlers Richard Haizmann bewundert werden. Der 1895 geborene Haizmann eröffnete 1922 eine Galerie in Hamburg und vertrat Maler wie Emil Nolde und Vincent van Gogh. Zwei Jahre später begann er mit seiner eigenen künstlerischen Arbeit. Seine geheimnisvollen und der Abstraktion zugewandten Zeichnungen und Skulpturen sind nun in der Haspa-Galerie des MKG zu sehen.

In der aktuellen Fotoausstellung „das engagierte Bild“ wird die Reportagefotografie der Nachkriegszeit beleuchtet, die durch die Neugründung vieler Zeitschriften und Magazine eine Blüte erlebte. Die Fotografen sehen ihre Arbeiten als wichtige Zeitdokumente und als Ausdruck für ihr Engagement im gesellschaftlichen Bereich.

Eine aufschlussreiche Augenweide sich sicherlich die dem MKG von einem Sammler geschenkten Arbeiten des „ersten Designers“ Andy Warhol. „Posters. Andy Warhol“ zeigt 30 von Warhol entworfene Plakate, Schallplattencover und Magazine wie das berühmte „Interview“. Auch hier wird Warhols Beschäftigung mit dem Thema „Original und Reproduktion“ und die künstlerische Massenreproduktion von Banalitäten und Alltagsgegenständen deutlich. Passend zur Ausstellung könnt ihr am 15.8. im Metropolis Kino den Film „Flesh“ von Andy Warhol ansehen.

Dann gibt es im MKG noch eine Ausstellung zu „Krieg und Propaganda“. Für weitere Informationen dazu empehlen wir euch das Online-Portal der Ausstellung.

Und es geht noch weiter! Das MKG hat außerdem noch eine Sammlung an Instrumenten – Clavichorde, Cembali, sowie Streich- und Zupfinstrumente – aus der Epoche des Spätbarock für Musikliebhaber in petto. Der Name der Ausstellung klingt verheißungsvoll: „Aus der Seele muss man spielen“

Wann? Covers and more: bis 17.8. 14 / Richard Haizmann: bis Mai 2015 / das engagierte Bild: bis 17.8. 14 / Posters. Andy Warhol: bis 7.9. 14 / Krieg und Propaganda: bis 2.11. 14 / Aus der Seele muss man spielen: bis 4.1. 15

Wo? Adresse: Steintorplatz, 20099 HH

Wie viel? 10 €, ermäßigt 7 €, für Gäste bis 18 Jahre kostenlos!

Web? www.mkg-hamburg.de

 

 

Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität Arno Schmidt in Hamburg

Was? Anlässlich des 100. Geburtstages des Hamburger Autors Arno Schmidt können sich unsere Gäste in der Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität über Leben und Werk des Künstlers informieren. Schmidt, einer der bedeutendsten deutschen Nachkriegsschriftsteller, zeichnet sich durch einen besonders eigenwilligen, lautmalerischen und wortschöpferischen Schreibstil aus. Beispielsweise bezeichnet er schwarzweiß-gefleckte Kühe als „Tiere in Halbtrauer“.

Wann? bis 29.8. 14

Wo? Adresse: Holstenhofweg 85, 22043 HH

Wie viel? kostenlos

Web? http://ub.hsu-hh.de/

 

Altonaer Museum

Was? Arno Schmidt. Der Schriftsteller als Landschaftsfotograf“: neben der obigen Ausstellung kommen auch hier Arno-Schmidt-Fans auf ihre Kosten. Die Ausstellung zeigt die weniger bekannte künstlerische Seite des Autors anlässlich seines 100. Geburtstages – die Landschaftsfotografie.

Wann? bis 14.9. 14

Wo? Adresse: Museumstraße 23, 22765 HH

Wie viel? 7,50 €, ermäßigt 4,50€

Web? http://ub.hsu-hh.de/

 

 

Millerntor Stadion

Was? F*ck You Freudenhaus!“: Eine neu eröffnete Ausstellungsfläche in der Gegenkurve des Heimatstadions des legendären Totenkopffahnen-Fußballclubs St. Pauli informiert über die Geschichte des Stadions und des Vereins, der neben dem Fußballspiel auch für Politik, Punk und Protest steht.

Wann? bis 30.8. 14

Wo? Adresse: Millerntorplatz 1, 20359 Hamburg

Wie viel? 5 €, ermäßigt 3 €

Web? http://www.szene-hamburg.de/kultur/kunst/592-fuck-you-freudenhaus/

 

Übersee Boulevard

Was? Kunst & Design“: Kunstschaffende jeder Sparte aus dem In- und Ausland können auch ohne Anmeldung auf dem Übersee-Boulevard, Hamburgs größter Outdoor-Galerie, ihre Arbeiten ausstellen. Der Boulevard wird zu einem Schauplatz für Malerei, Musik, Theater, Performance und jede andere erdenkliche Ausdrucksform künstlerischen Schaffens.

Wann?  31.8. 14, 11:00h – 18:00h

Wo? Adresse: gesamter Überseeboulevard, 20457 HH

Wie viel? kostenlos

Web? http://hamburg-zeigt-kunst.de/

 

 

Hamburger Kunsthalle

Was? Lichtwark revisited“: in der Ausstellung sind Hamburger Ansichten zwischen 1886 und 1913 in Gegenüberstellung mit der Gegenwart zu sehen. Alfred Lichtwark, der erste Direktor der Kunsthalle, lud zu seiner Zeit Künstler wie Max Liebermann, Lovis Korinth, Max Slevogt, Édouard Vuillard und Pierre Bonnard nach Hamburg ein. Ihre hier entstandenen Werke stehen neben aktuellen Zeichnungen, Fotografien und Videos von Künstlern wie Tobias Zielony, Julius von Bismarck, Michaela Melián und Adrian Williams.

Außerdem können im Rahmen der Ausstellung „Spot on“ 200 Meisterwerke der bildenden Kunst von den Alten Meistern bis hin zur Gegenwart betrachtet werden.

Trotz der aktuellen Modernisierungsmaßnahmen ist die Kunsthalle weiterhin geöffnet und kann über den Eingang der Galerie der Gegenwart betreten werden.

Wann? Lichtwark revisited“: bis 7.9. 14 / Spot on“: bis 3.1. 16

Wo? Adresse: Glockengießerwall 1, 20095 Hamburg

Wie viel? 12 €, ermäßigt 6 €

Web? http://www.hamburger-kunsthalle.de/

 

 

Bucerius Kunstforum

Was? Kirchner. Das expressionistische Experiment“ präsentiert Druckgrafiken – von Stadtszenen bis hin zu Badenden und Akten – des Expressionisten Ernst Ludwig Kirchner. Die Ausstellung umfasst um die 130 teils experimentelle Holzschnitte, Lithografien, Radierungen, Linolschnitte in starken Farben und Kontrasten. Kirchner zog jeden Druck von Hand ab, so dass jedes Mal eine Reihe unterschiedlicher Originale entstand.

Wann?  bis 7.9. 14

Wo? Adresse: Rathausmarkt 2, 20095 Hamburg

Wie viel? 8 €, ermäßigt 5 €

Web? http://www.buceriuskunstforum.de/

 

 

Deichtorhallen Hamburg

Was? in der Outdoor- Ausstellung die Kinder von Tacloban“ sind Fotografien philippinischer Kinder und Jugendlicher zu sehen, die den Alltag und den gleichzeitigen Ausnahmezustand nach dem Taifun „Haiyan“ im November 2013 dokumentierten.

„VISUALLEADER 2014“: die Ausstellung befasst sich mit herausragenden Arbeiten aus der Medienbranche, die von der LeadAcademy ausgezeichnet wurden.

Wann?  bis 31.8. 14

Wo? Adresse: Deichtorstraße 1-2, 20095 HH

Wie viel? 9 €, ermäßigt 6 €

Web? http://www.deichtorhallen.de

 

Deichtorhallen Hamburg – Sammlung Falckenberg

Was? Gianfranco Baruchello – Certain Ideas zeigt experimentelle Arbeiten des Wirtschaftswissenschaftlers Baruchello aus Livorno, der erst später in seiner Laufbahn zur Kunst fand und sich sowohl mit reiner Malerei als auch mit Collagen, Material- und Wortfetzen oder mit Konzeptkunst befasst.

Wann?  Öffentliche Führungen: Donnerstags/Freitags 18:00 h, Samstags 15:00h, Sonntags 12:00h, 15:00h und 17:00h

Wo? Adresse: Wilstorfer Straße 71, Tor 2, 21073 Hamburg-Harburg

Wie viel? 15 €, ermäßigt 12 €

Web? http://www.deichtorhallen.de

 

 

Archäologisches Museum

Was? Napoleons Silberschatz. Auch die Stadt Hamburg war im Zuge von Napoleons Ausweitungspolitik zeitweise von französischen Truppen besetzt. Die Besucher werden in dieser Ausstellung in eine Epoche versetzt, in der ein Schatz mit 10 000 Silbermünzen auf der Insel Wilhelmsburg vergraben wurde…

Wann?  bis 14.9. 14

Wo? Adresse: Museumsplatz 2, 21073 Hamburg

Wie viel? 6 €, ermäßigt 4 €, für Gäste bis 18 Jahre kostenlos!

Web? http://amh.de/

 

Ernst Barlach Haus

Was? „Von Liebermann bis Nolde“in dieser Ausstellung stehen Meisterwerke auf Papier von einigen bekannten Gesichtern des deutschen Impressionismus im Vordergrund. Gerade das spontane und skizzenhafte dieser Aquarelle, Zeichnungen und Druckgrafiken gab der Entwicklung der modernen Malerei wichtige Impulse.

Wann?  bis 21.9. 14

Wo? Adresse: Baron-Voght-Straße 50a, 22609 HH

Wie viel? 6 €, ermäßigt 4 €, für Gäste bis 18 Jahre kostenlos!

Web? http://www.barlach-haus.de/

 

Museum für Völkerkunde

Was? Die Ausstellung „Beyond melancholia“ beschäftigt sich mit grundlegenden Fragen der menschlichen Identität wie Zeit, Wahrnehmung und Vergänglichkeit. Es werden Kunstobjekte verschiedener Länder und Epochen aus ethnologischen Sammlungen neben Werken der zeitgenössischen Kunst ausgestellt.

In den kommenden Wochen beschäftigen sich verschiedene Ausstellungen des Museums mit dem tibetischen Volk. Unter anderem können Besucher zusehen, wie tibetische Mönche ein Sandmandala herstellen und wieder zerstören, das Schicksal tibetischer Nomaden im Wandel der Zeit wird unter die Lupe genommen und eine Fotoausstellung zeigt einfühlsame Portraits tibetischer Nonnen.

Im Rahmen der Ausstellung „Typisch chinesisch. Typisch deutsch.“ werden deutsche und chinesische Alltagsgegenstände gegenübergestellt. Die Objekte verraten viel über Traditionen und kulturelle Eigenheiten und laden uns ein, unsere eigene Position und unser Verhältnis zum Alltag neu wahrzunehmen.

Wann?  „Beyond melancholia“: bis 28.9. 14 /  Sandmandala“: 12.-17. 8. jeweils 11:00h – 18:00h „Tibet – Nomaden in Not“: bis 23.11. 14

Wo? Adresse: Rothenbaumchaussee 64, 20148 HH

Wie viel? 8,50 €, ermäßigt 4 €, für Gäste bis 18 Jahre kostenlos!

Web? http://www.voelkerkundemuseum.com

 

 

KulturCompagnie

Was? Das geht unter die Haut. „Körperwelten – eine Herzenssache“ zeigt Leichenpräparate, die Organe und Muskulatur des menschlichen Organismus sichtbar machen. Die Ausstellung stellt auch dar, wie der Alltag, unsere Gewohnheiten und unsere Ernährung unseren Körper beeinflussen.

Wann?  bis 15. 10.

Wo? Adresse: Shanghaiallee 7, 20457 HH

Wie viel? 19 €, ermäßigt 15 €, für Gäste bis 18 Jahre 13 €

Web? http://www.koerperwelten.com/de/hamburg

 

Wir wünschen euch Super Kulturtage!

herzlichst,

Inga

 

 

Kategorien Allgemein Hamburg Kultur
Inga Lankenau

Hallo liebe Gäste! Ich bin Inga und arbeite als freie Künstlerin, Illustratorin, Dozentin und als Bloggerin für die zauberschöne Superbude. Auf unserem Superbude-Blog könnt ihr mehr über unsere neuesten Frühstücksaufstrichsrezepte, unsere Lieblingsorte und -Veranstaltungen und über Hamburgerisches und Superbudiges erfahren.

2 Kommentare zu “aktuelle Ausstellungen in Hamburg

  1. Super Ausstellungen, hab sogar 2 davon besucht auf deine Empfehlung hin.Es hat sich gelohnt, muss ich sagen!

  2. Inga Lankenau
    Inga Lankenau

    das freut uns alle! Weitere Kulturtipps folgen stetig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']