Von Hamburg nach Sylt

Hamburg wird ja bekanntlich „das Tor zur Welt“ genannt. Das ist es auch, wenn man ein Container ist und sich auf einem Containerschiff über die Nord- oder Ostsee transportieren lässt. Für die meisten anderen, von ein paar Kreuzfahrt Touristen abgesehen, empfiehlt sich heutzutage der herkömmliche Weg mit dem Auto, über unseren Flughafen-Fuhlsbüttel und die Bahnhöfe Dammtor, Hbf und Altona die Welt zu bereisen. Letzterer Bahnhof hat, im Vergleich zu anderen Städten, tatsächlich eine Besonderheit zu bieten, denn Hamburg-Altona ist Ausgangspunkt der Regionalbahn nach Westerland auf der schönen Nordseeinsel Sylt.

Nach 3 Std. Fahrt kann man sich, je nach Wetter und Typ, in der Sonne aalen, am Strand spazieren gehen und sich durchpusten lassen oder auch einfach bei einer der zahlreichen Fischbrötchen Stationen mit einem Glas Sekt anstoßen. Urlaub pur! Ein Ausflug, der jedem Hamburg Besucher, der/die etwas Zeit mitbringt, auch als Tagestrip ans Herz gelegt sei. Vom Hostel Superbude mit der S-Bahn schnell zu erreichen gehen die Züge stündlich von Hamburg-Altona (Achtung: Nur dort, nicht Dammtor oder Hbf).

Mehr spannende Eindrücke aus Hamburg und aller Welt findet ihr bei
SHINE – Ein Reisemagazin.

0 Kommentare zu “Von Hamburg nach Sylt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']