Der Eingang des alten Elbtunnels an den St. Pauli Landungsbrücken vom südlichen Elbufer fotografiert.

Der alte Elbtunnel an den St. Pauli Landungsbrücken

Hamburgs Elbtunnel ist wohl fast jedem ein Begriff. Täglich reisen tohsende tausende Autofahrer an, um stundenlang vor diesem faszinierenden Bauwerk, Stoßstange an Stoßstange, die Zeit totzuschlagen. Zu sehen gibt es dort weit und breit eigentlich nichts  sonderlich spannendes, vom Blick auf die Containerterminals mal abgesehen. Das ist beim alten Elbtunnel schon anders. Direkt an den St. Pauli Landungsbrücken, zwischen Kiez, Hafenstraße und Portugiesenviertel gelegen, bittet das denkmalgeschützte Bauwerk zu einer Zeitreise in vergangene Tage, in denen man noch, samt Auto, in einem Fahrstuhl unter die Elbe befördert wurde. Auch heute noch in Betrieb, ist dieses Bauwerk ein Muss bei jedem Hamburg Besuch. Allein schon wegen der Aussicht  vom anderen Elbufer sollte man einmal zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Skateboard oder dem Auto die Elbe unterquert haben. Von der Superbude erreicht ihr den alten Elbtunnel schnell mit der U- oder S-Bahn bis zur Station Landungsbrücken.

Der Eingang des alten Elbtunnels an den St. Pauli Landungsbrücken vom südlichen Elbufer fotografiert.
Der Eingang des alten Elbtunnels an den St. Pauli Landungsbrücken vom südlichen Elbufer fotografiert.
Den Personenaufzug braucht man nicht zu nehmen. Die Treppen oder der Autoaufzug sind viel spannender.
Den Personenaufzug braucht man nicht zu nehmen. Die Treppen oder der Autoaufzug sind viel spannender.
Hier alle Fakten zum alten Elbtunnel.
Alle Fakten zum alten Elbtunnel.
Die nostalgischen Autoaufzüge sind immer noch in Betrieb.
Die nostalgischen Autoaufzüge sind immer noch in Betrieb.
Die Tunnelröhre ist doch schöner als die des neuen Elbtunnels, oder?
Die Tunnelröhre ist doch schöner als die des neuen Elbtunnels, oder?
Mit etwas Glück erwartet einen am anderen Ufer eine Überraschung. Hier lag die Queen Mary 2 bei Blohm und Voss zur Reperatur im Dock.
Mit etwas Glück erwartet einen am anderen Ufer eine Überraschung. Hier lag die Queen Mary 2 bei Blohm und Voss zur Reperatur im Dock.

Mehr spannende Eindrücke aus Hamburg und aller Welt findet ihr bei
SHINE – Ein Reisemagazin.

0 Kommentare zu “Der alte Elbtunnel an den St. Pauli Landungsbrücken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[is_en ? "EN" : "DE"]
[type='text']
[type='text']
[type='email']
[type='email']