Im MOvember kann der Mann

Oft liest man den Spruch „Titten – Techno und Trompeten“ doch bei uns stand der vergangene Samstag ganz unter dem Motto „Bärte – Bier und DIE BOYS“.

Movember in der Superbude

Der November neigt sich dem Ende und die schönsten MOs der Stadt haben maximales Volumen erreicht. Aber woher kommen eigentlich diese Schnurrbärte?

Weiterlesen

Tee kann was!

Das Leben ist zu kurz für eine schlechte Tasse Tee – und Kaffee kann jeder.

Tee Maass

Wer keine Lust darauf hat zur Winterzeit nur fade schmeckenden Tee in einem Baumwollbeutel aus dem nächst besten Supermarkt zu trinken der sollte jetzt genau hinhören. Denn eine wirklich gute Tasse Tee kann die Sichtweise auf diese Getränk in all seiner Vielfalt um 180 Grad drehen. Aufgepasst, jetzt wird’s heiß.

Weiterlesen

Hamburg kostenlos: der Kulturlotse

Kultur an ungewöhnlichen Orten....Kultur an ungewöhnlichen Orten....

Kultur an ungewöhnlichen Orten….

In Hamburg gibt es eine riesige Auswahl an kulturellen Angeboten. Doch gerade für Familien, Geringverdiener oder Kulturfans, die täglich Nahrung für die Seele brauchen, sind viele dieser Veranstaltungen zu teuer. Hier hilft der Kulturlotse: der gemeinnützige Verein informiert Hamburg-Besucher und Einheimische über kostenlose Freizeitangebote in der Hansesadt! Weiterlesen

Peters Hafenshot des Monats – Schnappschuss mit Leidenschaft

Peters-Hafenkrane

Peters-Hafenkrane

Seit 10 Jahren fährt Peter Herbster mehrmals die Woche von seinem Zirkuswagen in Neuenfelde südlich der Elbe zu seinem Arbeisplatz bei Greenpeace in Hamburg. Seit 10 Jahren genießt er auf dem Weg mit der Fähre 62 Wasser, Wind, Hafenkräne und Industrieromantik. All dies hält er seit Jahren fotografisch fest. Ab jetzt werdet Ihr einmal monatlich eines seiner Hafenfotos hier auf Facebook und ein anderes auf Instagram zu Gesicht bekommen…

Weiterlesen

Die Reeperbahn von A (Anmache) bis Z (Zocken) – ein Mini-Wörterbuch (Teil 1)

Typisch....

Typisch….

Liebe Gäste,

das hat noch gefehlt! In unserem Blog findet Ihr ab jetzt eine geballte Ladung an Fakten von A-Z rund um die Hauptschlagader des Kiezes – die Reeperbahn. Ein Mini-Wörterbuch der Fun Facts, Events, Schuppen, Places to be and not to be – ordentlich alphabetisch sortiert, damit Ihr Euch auch noch nach ein paar Bieren zurechtfindet!

Weiterlesen

KITCHENCLUB REZEPTE – DIE BESTEN AUFSTRICHE DER SUPERBUDE!

November: Apfel-Cranberry-Kompott

Superfood mit Seele

Superfood mit Seele

Werte Gäste,

vergangenes Jahr hatten wir bereits ein selbstgemachtes Apfelmus für Euch im Kitchenclub kredenzt. Nun kommen wir mit einem Kitchenclub-Kompott daher, das eine Harmonie aus Äpfeln und Großen Moosbeeren (oder auch Cranberries) feiert. Ab dem 1. November findet ihr es in Reichweite der Waffelstation in beiden Superbuden! Hier gibt’s das Rezept dazu – dazu einige überraschende Informationen zu Beeren.

Weiterlesen

Mojo Club: Tanzhalle unter der Erde

Mojo öffnet die Tore

Mojo öffnet die Tore

Reeperbahn 1 – schwarze M’s markieren tagsüber zwei gekrümmte Flächen zu Füßen der Tanzenden Türme. Sie wirken wie provokant deutlich markierte Eingänge zum High-Tech-Labor des ansässigen Superhelden, der vom Thrill der geheimen Identität lebt und diesen durch deutliche Hinweise auf seine selbst kreierte Adresse zu steigern sucht.

Nachts öffnen sich die Tore und führen hinab; lange Schlangen winden sich vor den geöffneten Rampen und treiben in die Tiefe – hinein in den Mojo Club, den unterirdischen Glücksbehälter der Reeperbahn.

Weiterlesen

Movember in Hamburg 2016

Mo-Sistas

Mo-Sistas

Einst saß eine Truppe verschmitzter Kumpels an einem Novembertag in einem Pub in Melbourne (Australien) und sinnierte. Die Jungs sprachen ihr Bedauern darüber aus, dass der Schnurrbart-Trend im Gegensatz zu vielen anderen Bewegungen bisher kein Comeback erleben konnte. Kurz entschlossen ließen sie sich gemeinsam mit 30 Freunden amtliche Schnurrbärte wachsen und präsentierten einander aus Spaß ihren Mo (moustache(eng)=Schnurrbart) am Ende des Monats. Mit diesem Ereignis begann die Ära der Movember Foundation…. Weiterlesen

Big Burger Blog

14627814_1499255123434835_1347050309_n

Liebste Gäste!

Hamburg ist nicht nur die schönste Stadt der Welt, sondern zusätzlich auch noch übersäht mit amtlichen Burgerläden. Dies macht unsere geliebte Hansestadt noch schöner – genauso wie, sagen wir mal, eine Schönheit durch Sommersprossen an Ausdruck gewinnt (vor allem, wenn sie selbst das Sonnenbaden erfunden hat!). Tatsächlich ist es sehr wahrscheinlich, dass unsere norddeutsche Elbperle auf einem von mehreren gewundenen Pfaden zur Namensgebung des beliebtesten Fast-Food-Artikels unserer Erde beigetragen hat. Möglicherweise geschah dies nämlich durch einen Hamburger Imbiss aus Frikadelle im Brötchen, genannt „Hamburger Stück“, der mit deutschen Auswanderern in die USA verschifft und dort in Variationen als Hamburger bekannt wurde.

Ich stelle Euch hier die Auswahl der Lieblingsburgerläden von Philipp aus der Superbude vor, der sich gerne um die Social Media Kanäle unseres Hotels und um Eure Burgerliebe kümmert. Damit Ihr nicht ausschließlich für den kulinarischen Genuss durch die Stadt pilgert, empfehlen wir Euch bei jeder Burgerstation gute Orte und Aktionen in der Umgebung.

Weiterlesen

Soundkuchen – Super Blick hinter die Kulissen

superbude_hamburg_hotel_soundkuchen_naimahusseini_krakowlovesadana_91Die erste große Liebe beginnt meistens mit einer zufälligen Begegnung. In diesem Fall mit und in der Superbude St. Pauli. Schnell noch ein Stück Kuchen für den Eintritt besorgt und auf in die Superbude zum Soundkuchen. Eine schräge Idee, dabei ist Kuchen so viel umweltfreundlicher als diese üblichen Tickets. Vor einem Jahr noch selbst als Besucher, durfte ich das Team diesmal als Praktikantin unterstützen.

Beim Soundkuchen ist es wie bei Oma am Sonntag. Es gibt ein super buntes Kuchenbuffet und der Kaffee, ja der geht direkt mal aufs Haus.

superbude_hamburg_hotel_soundkuchen_naimahusseini_krakowlovesadana_9

Natürlich werden auch immer neben denen, die Kuchen mitbringen, musikalische Freunde eingeladen, die dem Kuchen den richtigen Sound verleihen. Oma einpacken und beim nächsten Mal einfach vorbei kommen. Die Küche bleibt sauber, es sei denn, der selbstgebackene Kuchen war doch etwas versaut. Und das sorgt nicht nur für eine super entspannte Atmosphäre, sondern auch für schöne neue Begegnungen, frei nach dem Motto „Zuhause bei Freunden“. Und was übrig bleibt wird einfach eingepackt und mit nach Hause genommen, da freut sich auch der Nachbar und kommt beim nächsten Mal vielleicht selbst mit.

superbude_hamburg_hotel_soundkuchen_naimahusseini_krakowlovesadana_26

Ein Jahr später ist die Liebe geblieben, aber viel intensiver geworden. Als Praktikantin und somit ganz frischer Teil der Superbudenfamilie, ging nun der Blick hinter die Kulissen beim Soundkuchen los, der lediglich nur darin abwich, dass ich unseren Kaffeebesuch willkommen heißen und betüdeln durfte und genau das war etwas großartiges!

Für einen super Sound zum familiären Familiensonntag sorgten die Hamburger Künstlerinnen Naima Husseini und Kraków loves Adana.

superbude_hamburg_hotel_soundkuchen_naimahusseini_krakowlovesadana_96

Kraków loves Adana waren ganz ruhig unterwegs. Sängerin Deniz verzauberte den Kitchenclub mit ihren mystischen Indiesongs und sorgte für eine tolle Atmosphäre sowie einen sehr schönen Einstieg in den Nachmittag.
Naima Husseini brachte direkt ihre Familie mit und ließ das Publikum mit ihren schönsten Popsongs und den deutschen Texten an ihren großartigen Geschichten teilhaben. Ein Nachmittag, der mal wieder viel zu schnell vorbei ging.

superbude_hamburg_hotel_soundkuchen_naimahusseini_krakowlovesadana_32

Falls ihr auf den Geschmack gekommen seid, habt ihr vier Mal im Jahr die Chance in der Superbude St. Pauli vorbei zu kommen und selbst Teil dieser großartigen Soundkuchen Atmosphäre zu sein. Am 4. Dezember 2016 um 15.30 Uhr gibt es den nächsten Soundkuchen im Kitchenclub, mit dabei ist u.a die Band PICTURES.

superbude_hamburg_hotel_soundkuchen_naimahusseini_krakowlovesadana_48

Nicht nur das Kuchenbuffet war bunt, auch unsere Gäste. Aber seht selbst und vielleicht findet der ein oder andere sich in der Bildergalerie wieder.

 

nächste Woche geht’s hier im Blog um HamBurger!